10 Jahre Klett Kinderbuch Verlag.

 

Der Klett Kinderbuch Verlag mit seinen humorvollen, frechen, außergewöhnlichen, aktuellen und auch mal ernsteren Büchern ist aus unseren Regalen gar nicht mehr wegzudenken!

Wie langweilig wäre wohl ein Tag, an dem ein Kind die Eltern nicht fragt: „Was ist eckig, total gesund und beleidigt?“ oder aus dem aktuellsten Rätselwitze- und Quatschbilder-Band: “Wie nennt man ein Kaninchen im Fitnessstudio?“ (Auflösung: in den tollen Büchern, zu finden bei uns in der Kinderbuchabteilung)
Wie trostlos würde wohl unser Bilderbuchregal ohne die „Böckchen-Bande“, „Angst vor gar nix“ oder „Alle Kinder“ aussehen. Bei den Liederbüchern würde der „Ri-Ra-Rotzemann“ und „Leise pieselt das Reh“ fehlen. Und vor allem: Wer würde 101 und noch mehr echte Kinderfragen rund um ein aufregendes Thema beantworten? „Klär mich auf“ hat immerhin schon fast Kult-Status!
Genauso wie „Die wilden Zwerge“ bei den Vorlesebüchern nicht fehlen dürfen und „Mira“ einen festen Platz bei den Comics hat!

Seit über 10 Jahren bringt der Klett Kinderbuch Verlag pro Halbjahr zwischen 7 und 10 Bücher heraus. Dabei legt der Verlag Wert auf authentische, nicht immer konventionelle (Alltags-) Geschichten, die spannend sind, aber auch zum Nachdenken und Darüber-Sprechen motivieren. Neben lustigen Titeln finden sich hier also auch Bücher mit ernsteren Themen, so zum Beispiel das von Susann Hesselbarth illustrierte Buch „Im Gefängnis – Ein Kinderbuch über das Leben hinter Gittern“ von Thomas Engelhardt für Kinder ab 8 Jahren.

Der Verlag verbindet wichtige und spannende Inhalte mit wilder, farbenfroher Aufmachung – so steht dem Lesespaß nichts im Weg!