Abkühlung durch Bilderbücher!

Bei diesem schönen warmen Wetter brauchen wir alle ein weinig Abkühlung. Dass das auch wunderbar mit Büchern funktioniert, zeigen diese drei Bilderbücher.

Das Bilderbuch „Am Schneesee“ von Franz Fühmann eignet sich besonders gut zum Abkühlen in der Sommerhitze. Am Schneesee steht ein Reh, das Klee isst. Deshalb heißt die Fee, die am Schneesee wohnt auch Schneeseekleerehfee. Als die kleine Fee dann auch noch Zehweh bekommt, wird das Vorlesen zu einer lustigen Herausforderung und das Zuhören zu einem wahren Erlebnis. Dieses Buch bereitet Freude, lässt einen schmunzeln und die Grenzen seines Vorleser -Könnens unter Beweis stellen.

Im Meer kann man sich auch ganz wunderbar abkühlen! In dem Bilderbuch „Großer kleiner Pottwal“ von Mariken Jongman und Yoko Heiligers kann man zusammen die Tiefen des Meeres erkunden. Der kleine Pottwal will herausfinden, wie es weiter unten im Meer ist, wer da lebt und was die machen. Er taucht immer weiter ab und lernt neue Tiere kennen. Als er unten angekommen ist, bemerkt er jedoch, dass der Weg zurück, wieder hinauf, viel schwieriger wird als der Weg nach unten. Ein wunderschön illustriertes Meeresabenteuer!

Man kann die warmen Tage auch wie Miffy verbringen! In „Miffy am Strand“ erfahren schon die kleinsten Bilderbuchbetrachter, dass man am Strand super Sandburgen bauen, Muscheln sammeln und den Papa nass spritzen kann. Mit den klar gezeichneten Bildern und den gereimten Texten entdeckt man auf jeder Seite etwas Neues und bekommt sofort Lust, gleich loszufahren.