Besondere neue Bilderbücher.

Was macht der Tag, wenn er langsam müde wird? Wo geht er dann hin? Wo kommt dann ganz plötzlich die Nacht her? Wo war sie die ganze Zeit? Max hat die Antwort auf diese Fragen. In seinem Zimmer, zwischen seinen Spielsachen, wartet die mitternachtsblaue Nachtkiste darauf geöffnet zu werden. In ruhiger und poetischer Sprache wird in diesem Bilderbuch von einer funkelnden, sanften, mutigen Nacht erzählt, die auch schelmisch ist, beschützend und verspielt. Louise Greig und Ashley Lindsay schaffen mit „Wenn die Nacht erwacht“ ein komplett neues Bild der Nacht. Ein wunderschönes Bilderbuch zum Träumen ab 4 Jahren!

Mit „Der Schwan - Das Leben der Anna Pawlowa“ ist der Autorin Laurel Snyder und der Illustratorin Julie Morstad ein Bilderbuch gelungen, das nicht nur Ballett-Fans begeistern wird. Die kleine Anna darf eines Abends ihre Mutter begleiten, als diese ins Ballett geht. Gebannt schaut sie den Tänzern zu und Abends in ihrem Bett, als sie nicht einschlafen kann wird ihr klar, es ist ihre Bestimmung zu tanzen. Ein langer Weg mit viel Arbeit beginnt. Mit eleganten und ausdrucksstarken Zeichnungen folgt der Betrachter einem Mädchen, das sich ihren Traum erfüllt.

„Im Land der Chintier - Der große Wald“ ist ein Buch, das überrascht. Anne Brouillard ist es gelungen, eine fantastische neue Welt zu erschaffen, in der ein großes Abenteuer spielt. Killiok macht sich Sorgen um seinen Freund Vari, den roten Zauberer aus dem Land Drunter. Gemeinsam mit seiner Freundin Veronika macht er sich auf die Suche nach ihm. Eine abenteuerliche Reise, auf der man spannende neue Leute und Wesen kennenlernt. Besonders ist, dass sich in den einzelnen Kapiteln klassische Bilderbuchseiten mit Comics abwechseln. Ein spannendes Lesevergnügen ab 6 Jahren!