"Don´t be alone" von Marlene Schneider, 9 Jahre.

Hallo, ich heiße Gaby, bin 12 Jahre alt und spiele Klavier. Ich wohnte in einer Großstadt, aber
jetzt sind wir nach Bettenhausen gezogen, weil meine Mama eine gut bezahlte Arbeitsstelle
bekommen hat. Bis jetzt find ich es nicht so toll, aber das kann sich ja noch ändern, weil morgen
der erste Schultag in meiner neuen Schule ist.
Es ist kurz vor acht. Ich stehe vor meinem Klassenzimmer und öffne die Tür. Meine Lehrerin
Frau Neumann begrüßt mich und stellt mich vor: “Das ist eure neue Mitschülerin Gaby Stenger!
Gaby such dir doch bitte einen freien Platz aus.“ Ich gehe durch die Sitzreihen. Zuerst sehe ich
ein Mädchen, das sofort ihren Rucksack auf den freien Platz neben sich stellt, dann einen Jungen,
der mir böse ins Gesicht guckt. Plötzlich sehe ich ein Mädchen, das mich anstrahlt. Ich setze
mich neben sie. Sie flüstert mir zu: “Hi, ich bin Kate! Treffen wir uns nach dem Unterricht auf
dem Hof?“ „Ja gerne.“ sage ich.
Der Unterricht ist vorbei. Ich gehe durch den Hof und suche Kate. Das Mädchen, das den
Rucksack auf den freien Platz gelegt hat, steht nun mit ein paar anderen Mädchen in einem Kreis.
Ich kann hören, wie sie über irgendeinen Musikwettbewerb reden, wo man 250 Euro und ein
richtiges Musikset gewinnen kann! Das Musikset besteht aus einem Mikrofon und einem
Gutschein für ein Konzert mit einer Rockband. Das habe ich mir schon immer gewünscht! Jetzt
muss ich aber weiter gehen, weil ich mich ja mit Kate verabredet habe. Kate hat mich gesehen
und winkt mir zu. “Hier bin ich!“ ruft sie mir zu. Ich winke zurück und gehe zu ihr. “Willst du
mit mir mitgehen? Ich könnte dir ein paar coole Sachen hier zeigen.“sagt sie schließlich. Ich
nicke mit dem Kopf und gehe mit.
Wir laufen die Hauptstraße lang. Hier stehen viele hohe Häuser und an den Straßenlaternen
hängen überall Musikplakate. Auf jeden Fall ist diese Stadt viel musikalischer als die Großstadt,
in der ich früher gewohnt habe. Kate sagt plötzlich: “Hast du schon von dem Musikwettbewerb
gehört?“ „Ja, ich habe zufällig einige Mädchen gehört, die darüber redeten." „Wir könnten doch
dort mitmachen, ich kann singen und Gitarre spielen. Kannst du auch ein Instrument spielen?“
sagt Kate. „Ja, ich spiele Klavier.“ sage ich. „Dann lass uns bei mir zu Hause gleich anfangen.“
erwidert Kate. Auf dem Weg erzählen wir Sachen über uns.
Ich komme zu Hause an und berichte alles aus der Schule meiner Mama und meinem Papa. Heute
möchte ich früher ins Bett, weil ich mich morgen mit Kate für den Musikwettbewerb treffe.In
einer Woche ist die große Entscheidung.
Heute nach dem Unterricht trafen wir uns bei Kate und wir übten unser Lied. Es sollte „Don’t be
alone" heißen, weil ich und Kate beide eine lange Zeit allein waren und es schöner ist, zu zweit
zu sein.
Am Vormittag vor der Entscheidung….
Kate und ich haben ganz viel geübt für den Abend. Sie singt und spielt Gitarre, ich begleite sie
auf dem Klavier. Wir hören die anderen Mädchen, wie sie über ihre Nummer reden. Die
Anführerin von dieser Clique heißt Charlotte. Sie war die einzige, die über ihr Outfit geredet hat.
Es ist so weit….
Wir sind hinter der Bühne und sagen der Jury, dass unser Lied „Don’t be alone“ heißt. Bevor
wir aufgerufen werden, kommt Charlotte und sagt: “Ihr werdet mit eurem dummen Lied nicht
gewinnen!“ und haut ab. Der Vorhang geht auf und wir fangen an zu singen.
Kate singt. Mein Bauch fängt an zu kribbeln, denn gleich spiele ich Klavier mit. Ich traue mich
später dann aber doch den Refrain mitzusingen.
Geschafft!!! Ich war so aufgeregt. Das Publikum jubelt und trommelt mit den Füßen. Als letztes
ist Charlotte mit ihrer Clique dran. Sie singen das Lied: „We are the Winner“.
Jetzt ist die Preisverleihung. „Das Gewinnerteam des Wettbewerbes sind…..Kate und Gaby!!!
Herzlichen Glückwunsch!!! Ihr habt ein Musikset und 250 Euro gewonnen!“ Ich kann es nicht
glauben, wir haben tatsächlich gewonnen. Wir freuen uns riesig! Mama und Papa stehen auf und
klatschen noch lauter als davor.
2 Tage später….
Ich treffe mich mit Kate und wir probieren das Musikset aus. Vielleicht werden wir später ja
berühmte Sängerinnen?!