Lasst Eurer Fantasie freien Lauf!

Zwei ganz besondere Kinderbücher verweben die Realität mit dem Fantasiereich und entführen Sie und Euch in unbekannte Welten. Mithilfe verträumter Illustrationen entstehen unbekannte Universen.

 

Sparschuh, Jens und Dürr, Julia: Jakobs Muschel.

Alles beginnt mit dem Tag an dem Jakob von seinem Opa eine Jakobsmuschel geschenkt bekommt. Jakobs Muschel. Der „echte“ Jakob beginnt zu träumen – sein Opa meinte doch, dass man in der Muschel das Meeresrauschen hören könnte – warum also kommt kein Mux aus diesem blöden Ding? Aber Jakob gibt nicht auf, Tag für Tag sitzt er auf dem Klettergerüst und lauscht. Bis Jonas auftaucht und Jakob auslacht für das olle Ding in seiner Hand und die beiden begeben sich auf ein wunderliches Abenteuer. (ab 7)

 

Brückner, Hannah: Mein fantastisches Baumhaus.

Eine andere wundersame Reise entspinnt sich in diesem außergewöhnlichen Kinderbuch: in Leporello-Form begleiten wir einen kleinen Menschen, der mit den unterschiedlichsten Nachbar*innen in einem Baumhaus wohnt – oder ist es doch ein stinknormales Mietshaus?!

Je nachdem von welcher Seite wir es betrachten, eröffnet sich ein anderes Bild: Hier die grauen Wände eines beliebigen Hochhauses, dort das aus seinem Inneren sich offenbarende Leben dieses Mikrokosmos durch die Augen des kleinen Bewohners. Blickt mit ihm hinter die Fassade und seht das Lebendige hinter den Türen. (ab 6)