Von Spirou, Mira und der Heimat.

Spannende Neuheiten bei den Comics und Graphic Novels: ironisch-witzige Abenteuer, einfühlsame Geschichten über Freundschaft und ein vielschichtiges Familienporträt.

Spirou in Berlin - Flix

Was bringt einen Pagen, einen Journalisten und ein Eichhörnchen zusammen? Spirou, Fantasio und Pips mischen Lenin, Marx und Co. auf!

Brüssel 1989 – Graf von Rummelsdorf bekommt eine Einladung zum ersten Mykologenkongress nach Ost-Berlin und ist wenige Tage darauf verschwunden. Ein Fall für Spirou, Fantasio und Pips, die sich natürlich sofort auf den Weg nach Berlin begeben, um ihren Freund zu suchen.

Ost-Berlin, immer noch 1989, einige Tage später – Die drei Freunde schlagen sich durch die Stadt, bis sie im Untergrund mit Regime-Gegnerinnen des kommunistischen Staates eine heiße Fährte verfolgen. Ob sie es schaffen den Grafen zu retten? Und welche Einflüsse sie dabei wohl auf den Lauf der Geschichte nehmen werden…

Mit gelungenen politisch-geschichtlichen Anspielungen kreiert der Comic-Zeichner Felix „Flix“  Görmann eine witzig-spannende Geschichte rund um Spirou & Fantasio und den Ost-West-Konflikt des Jahres 1989 in Berlin.

 

Mira – Sabine Lemire & Rasmus Bregnhoi

Miras großer Traum ist es, Bloggerin zu werden, sie bastelt gerne und wünscht sich zum Geburtstag eine Kamera. Und sie möchte sich verlieben. Aber nicht unbedingt, weil ihr das grad so in den Sinn kommt, sondern vor allem, weil ihre beste Freundin Karla mit Beate, der Neuen in der Klasse, den Club der Verliebten gegründet hat und sie nicht mitmachen darf. Weil sie lieber mit Louis Roboter baut, Drachen steigen lässt und Eis essen geht. Doch sie vermisst Karla, die nur noch Zeit mit Beate und dem Club verbringt und fragt sich, warum sie sich nicht verliebt, wenn das doch scheinbar allen anderen so leichtfällt! Auch ihre Mutter verliebt sich laufend mühelos. Deshalb schmiedet Mira einen Plan, wie sie dem Club der Verliebten beitreten kann und hofft eigentlich, dass sich nichts zwischen ihr, Klara und Louis ändert.

Ein turbulenter und witziger Comic nah am Leben für alle ab 9 Jahren, die sich fragen, was es mit der Liebe auf sich hat.

 

Heimat – Nora Krug

„Heimat – Ein deutsches Familienalbum“ von der mittlerweile in Amerika lebenden Autorin Nora Krug besticht mit einem ganz eigenen Stil: Arrangements von Portraits, Fotografien von Alltagsgegenständen und Briefausschnitten sowie großformatige Landschaftsbilder erscheinen im Zusammenspiel mit kolorierten Zeichnungen, seien sie gegenständlich oder abstrakt. Dabei schaffen nicht nur die originellen bildlichen Kompositionen eine vielschichtige Atmosphäre. Auch inhaltlich taucht die Leserin in ein komplexes Familienporträt ein und erfährt ganz nah, welche Erfahrungen die jeweiligen Menschen in den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Situationen gemacht haben und wie sich aus diesem Netz die Gegenwart entspinnt.

Ein dichtes Familienporträt, das die persönlichen Lebensgeschichten der Familienmitglieder Nora Krugs geschickt mit deutscher Geschichte verwebt und deren Abhängigkeiten voneinander intelligent miteinander verknüpft. Dabei schreckt die Autorin nicht vor offenen Fragen wie: „Was wäre, wenn…?“ zurück.

 

Jahreszeiten - Blexbolex

Blexbolex, eigentlich Berard Granger, lebt und arbeitet als freier Autor und Illustrator in Leipzig und erschafft mit seinen Jahreszeiten eine assoziative Reise durch das Jahr. Mit wenig Text und klaren Linien ruft er Erinnerungen wach und verzaubert die kleinen Momente des Lebens und verknüpft dabei alltägliche Gelegenheiten sowie Gegenstände zu neuen Geschichten und Möglichkeiten.