Anders sein - Vielfalt leben.

Unter dem Motto “Anders sein - Vielfalt leben” findet derzeit ein Projekt der Berufsschule für Auszubildende im Buchhandel statt. Teil dieses Projekts ist ein Büchertisch, der den Fokus auf ein selbstgewähltes Thema und eine bestimmte Warengruppe lenken soll. Im Georg Büchner Buchladen hat unser Auszubildender Janis Humann zusammen mit seinen zwei Mitschüler_innen Eva Voigt (ocelot,) und Tom Hoffmann (Manifest Verlag) einen Tisch zum autobiografischen Schreiben von People of Color gestaltet. Drei sehr unterschiedliche Bücher, die jene in den letzten Monaten mit Freude gelesen haben, haben hierzu inspiriert: Neben einer Autobiografie des bekannten Comedians Trevor Noah und dem stark autobiografisch geprägten Debutroman von James Baldwin auch der Erfahrungsbericht von einer der Begründerinnen der US-amerikanischen Bewegung #blacklivesmatter. Ein wichtiger Punkt, der diesen Autor*innen gemein ist und der in Bezug auf das Motto dieses Projekts angemerkt werden muss, ist, dass ‘Anders Sein’ hier eher eine Auseinandersetzung mit dem ‘Anders gemacht werden’ ist.
So beschreibt Noah, der in Südafrika als Sohn einer Xhosa und eines weißen schweizerdeutschen Einwanderers aufgewachsen ist, wie er sich in keiner der Kategorien, die in der damaligen südafrikanischen Gesellschaft eine Rolle spielten, zugehörig fühlte. Eines der berühmtesten Zitate von James Baldwin ist ‘I am not your negro’ (siehe auch den gleichnamigen Film von Raoul Peck), womit er den Blick darauf lenkt, dass es eigentlich die Person ist, die diese rassistische Fremdzuschreibung benutzt, die den ‘Anderen’ braucht um seine_ihre eigene Position zu sichern, zu überhöhen oder zu rechtfertigen. Einiges davon taucht schon in seinem ersten Roman auf. Und schließlich wehrt sich die Bewegung #blacklivesmatter gegen das sogenannte racial profiling und die damit einhergehenden Gewalttaten. Hier sind es meist Polizist*innen, die schwarze Menschen ohne Anlass kontrollieren und durchsuchen und sie damit als ‘Anders’ markieren.
Bei dem Büchertisch war uns die Vielseitigkeit des Themas wichtig, die sich in der Auswahl der Werke widerspiegelt. Zudem haben wir mit drei Spiegeln das selbstreflexive Element des autobiografischen Schreibens verbildlicht. Wir hoffen hiermit den ein oder anderen Gedanken oder die ein oder andere Lektüre anregen zu können!

 

James Baldwin: Von dieser Welt. Dtv, 22.00 €

Trevor Noah: Born a crime. Stories from a South African childhood. Penguin, 10.95 €

Patrisse Khan-Cullors: #BlackLivesMatter. Eine Geschichte vom Überleben.

Kiepenheuer & Witsch, 20.00 €