Die ganz großen Gefühle!

Wen trifft die Liebe nicht, möchte mensch fragen! Aber Liebe – was ist das eigentlich? In jedem Lebensabschnitt stellen wir uns dabei andere Fragen. Lassen wir uns bei der Beantwortung von Büchern inspirieren!

 

Ich lieb dich, bis die Kühe fliegen“ (ab 3 Jahren)

Liebe ist unendlich! Aber wie unendlich eigentlich? Kathryn Cristaldi und Kristyna Litten finden die famosesten Vergleiche, die zum mitraten einladen.

„Ich lieb dich, bis die Wölfe schweben mit dem Wind zu Bergeshöh’n und die Schweine winken schön“

 

Küssen verboten?“ (ab 4 Jahren)

Hach ja, das Küssen. Gerade in der Zeit der „IIIHHH, die küssen siiiich!“ eine besondere Herausforderung! Umso schöner, dass dieses kleine und feine Buch in einfachen Worten und klaren Bildern zeigt, dass Küssen etwas sehr sehr schönes und vor allem  ganz normales ist.

 

Das große Buch der Gefühle“ (ab 7 Jahren)

Es gibt so viele Gefühle, an die wir uns erst mal gewöhnen müssen. Viele kleine Wesen schlüpfen in diesem Buch in die Rolle eines bestimmten Gefühls, wie Traurigkeit, Wut oder Freude und begleiten euch gemeinsam mit Bea durch die jeweiligen kurzen Geschichten zu dem entsprechenden Gefühl. Einmal wird Bea unglaublich wütend, als sie die anderen Kinder beim Mogeln erwischt. „Sie spannte ihren Kiefer so stark an, dass ihre Zähne knirschten.“ Ein andern Mal pulsiert plötzlich ein kleiner elektrischer Schlag durch sie, doch nicht weil sie wütend, sondern erstaunt ist!

Chiara Piroddi findet wunderbar passende Metaphern für die aufwirbelnden Gefühle, liebevoll illustriert von Alessandra Manfredi.

 

Gertrude Grenzenlos“ (ab 10 Jahren)

Gertrude ist neu in der Klasse und sie ist so spannend! Sie hat völlig andere Klamotten als alle anderen und kennt sich so unglaublich gut mit Büchern aus. Ihr Papa ist Dichter und bei ihnen zuhause sieht es auch so ganz anders aus, als bei Ina. Die beiden verbringen immer mehr Zeit miteinander, aber Inas Mama macht sich auch immer mehr Sorgen. Denn sie leben in der DDR und Gertrudes Papa hat einen Ausreiseantrag gestellt. Aber die beiden sehen überhaupt nicht ein, dass sie sich nicht mehr treffen sollen und schmieden einen Plan, wie sie beieinander bleiben können!

Ein herzenswarmer Roman über Freundschaft, Liebe und den Willen, allen Widrigkeiten zu trotzen!

 

Frankly in Love“ (ab 14 Jahren)

Frank Li hat die Schnauze voll von seinen rassistischen Eltern. Klar, er liebt sie und sie lieben ihn und sind auch sonst eigentlich ganz ok, aber sowas geht einfach mal gar nicht. Ihre Diskussionen drehen sich ständig im Kreis, bis der Zeitpunkt kommt, zu dem Frank nur noch „Okay, Mum’n’Dad“ sagen kann. Sie wollen alles für ihn entscheiden, sogar in wen er sich verlieben soll! Aber was kann er dafür, dass seine Eltern sich in ihrem kleinen „koreanischen“ Universum verschanzen? Seine Schwester hat ihre Konsequenzen bereits gezogen und nun fragt sich Frank, ob auch er irgendwann vor eine große Wahl gestellt wird. Mit Joy, deren ebenfalls in der „koreanischen Bubble“ lebenden Eltern ihr das Leben schwer machen, heckt er einen zu Beginn genial wirkenden Plan aus, doch das Leben hält so einige Überraschungen bereit.

David Yoon entwirft hier einen vielschichtigen Charakter, der sich viele Gedanken über die Welt und das Leben macht und lässt ihn sich das erste mal verlieben. Frank Li ist einfach nur sympathisch!