Verlag Hermann Schmidt, Mainz.

Der Hermann Schmidt Verlag Mainz ist einer unserer Lieblingsverlage, da er sich seit Jahrzehnten in kreativster Form mit Schrift, Gestaltung und Typografie beschäftigt.

Die ehemalige 1945 gegründete Universitätsdruckerei H. Schmidt gab bereits Ende der 1980er Jahre die ersten aufwändig gestalteten Grafikbücher heraus und seit 1999 arbeiten 12 Mitarbeiter stetig an ungewöhnlichen, gestalterisch experimentellen und inhaltlich einzigartigen Büchern zur Typografie, Werbung und zum Grafik-Design.

Ob in Buchform oder als „Typo-Spiel“ - die unterschiedlichen Schriftformen lernt man hier schnell zu unterscheiden.

Da gibt es die Typomemo Spielbox (Vom Verstecken und Entdecken typografischer Details), ein ganzes Buch über die „Futura“- Schrift, zeigt den Aufbruch der Schrift von Paul Renner von Frankfurt in die Welt oder „Vom Blatt zum Blättern“-Falzen, Heften, Binden für Gestalter. Wenn Sie ein Buch oder Printobjekt gestalten und realisieren wollen, das auffällt, dann liegen Sie mit diesem Buch richtig!

Kommen Sie in den Kunstbuchladen und lernen Sie den H. Schmidt Verlag kennen.