Wissen, Wissen und noch mehr Wissen

Fragen, über Fragen, über Fragen! Es gibt eine Zeit im Leben, da ist der Kopf förmlich vollgestopft mit Fragen zu allen möglichen Themen. Und dann noch ganz besonders gerne solche, die man selber schwer beantworten kann. Wenn man hier nicht verzweifeln möchte hilft nur eines: Nachschlagen! Doch hierbei jetzt auch noch etwas passendes zu finden, dass beim Lesen nicht nur Infos vermittelt, sondern dabei auch noch Wissbegierde und das Gefühl, alles verstanden zu haben, erweckt, ist keine leichte Aufgabe.

 

Warum graue Zellen auch mal rosa sind

Das von Tessloff herausgegebene Sachbuch erklärt mit gut verständlichen Zeichnungen und Abbildungen, wie unser Gehirn eigentlich so funktioniert. Durchgehend begleitet wird man dabei von Purki und Pyra, zwei verschiedenen Zellen, die mit ihren hilfreichen Kommentaren und praktisch gestellten Fragen, den sonst so trockenen Inhalt ordentlich auffrischen und ganz nebenbei auch noch eine Portion Logik hinzufügen. Prof. Dr. Michael Madeja beantwortet in diesem Buch auch die neugierigsten Fragen, die ein Kind im Alter von 10 Jahren über das Gehirn und sein drum herum so haben kann. Dabei gibt es hier keine dummen Fragen: „Können Regenwürmer denken?“ oder „Warum kann man sich nicht selbst kitzeln?“

 

Schlau ticken

In diesem liebevoll erstellten Buch dreht sich alles um das Thema Zeit. Die Autorinnen Bettina Deutsch-Dabernig, Nikola Köhler-Kroath und Gaëlle Rosendahl scheinen keine Mühe gescheut zu habe, um dieses kleine Meisterwerk zum Leben zu erwecken. Der Besitzer dieses Buches kriegt nämlich nicht nur gut ausformulierte Antworten auf jede Menge Fragen geliefert, man wird ganz nebenbei auch immer zum Mitmachen aufgefordert, etwa mit coolen Bastelideen und kleinen, interessanten Schreibaufgaben. Das Verinnerlichen der Inhalte wird somit spielerisch ausgeführt und ist durchaus dazu in der Lage, Menschen im zarten Alter von 5 Jahren bis hin zu bereits fast erwachsenen 16 Jahren zu begeistern.

 

Guinness World Records 2021

Auch dieser Klassiker soll hier auf keinen Fall zu kurz kommen. Und auch wie jedes Jahr ist das Guinness Buch der Weltrekorde bis zum Rand gefüllt mit den verrücktesten Ideen und Versuchen von jeder Menge Menschen jede Menge Rekorde zu knacken. Mit vielen bunten Bildern und detaillegetreuen Beschreibungen entkommt nicht einmal der kleinste Rekordversuch den Fängen dieses Giganten. Auch die seltsamsten Einzigartigkeiten finden hier ihren Platz, wie zum Beispiel „Die meisten gedrehten Tontöpfe“ oder dem geradezu irrsinnigen „Meisten Weihnachtskugeln im Bart“. Das Buch, in dem sich nun schon seit langem Menschen verewigen ist und bleibt ein Buch für alle Altersklassen.