DeLillo, Don: Die Stille

„Ist das die beiläufige Umarmung, die den Untergang der Weltzivilisation einläutet?“

Auf dem Klappentext von Don DeLillos neuem Buch steht, dass es wenige Wochen vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie geschrieben wurde. Das Setting – fünf Menschen, die im Jahr 2022 in New York ausloten, was es bedeutet, wenn plötzlich alles stillsteht – ist dem derzeitigen Ausnahmezustand aber so ähnlich (siehe Zitat oben), dass eine Protagonistin sich schließlich doch an die menschenleeren Straßen, den Virus und die Masken erinnert. 2022 allerdings ist es ein Blackout, ein Stromausfall, der scheinbar über Grenzen hinweg einen Großteil der menschlichen Kommunikation verunmöglicht. Im New Yorker Appartement, steht der schwarz flimmernde Fernsehbildschirm still, auf dem eigentlich das Super-Bowl-Finale laufen sollte. Und fünf Personen, die sich an diesem Abend dort versammeln, versuchen eine externe Erschütterung zu begreifen und zu beschreiben. Sie sprechen von Einstein, einem Teleskop in Chile oder Football und es bereitet große Freude, diesen stilistisch ausgefeilten Ausschweifungen zu folgen!

DeLillo, Don
Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co KG
ISBN/EAN: 9783462001280
20,00 € (inkl. MwSt.)
,
DeLillo, Don
Macmillan Publishers International Ltd
ISBN/EAN: 9781529057096
20,00 € (inkl. MwSt.)