Drewery, Kerry: Der letzte Papierkranich

„Wir sind alle Geschichten. Ich, meine Mutter, Großmutter. Meine Freunde. Auch du, Großvater Ichiro. Ganz besonders du. Ich hielt unsere Geschichten für geradlinig. Aber ich lag falsch.“

Wie unser aller Leben, ist auch das von Mizuki durchzogen von Sonderbarem, Fröhlichem, Schmerzhaftem und vor allem: Hoffnungsvollem. Seit einiger Zeit geht es ihrem Großvater Ichiro immer schlechter. Er zieht sich zunehmend zurück und verschließt sich vor seiner Familie. Plötzlich entscheidet er sich jedoch, Mizuki den Grund für seinen Kummer anzuvertrauen, damit seine Geschichte nicht verloren geht.

Das Leben schlug für Ishiro im Jahr 1945 eine Richtung ein, mit der er niemals hätte rechnen können: Im August wurde Hiroshima, seine Heimatstadt, von der amerikanischen Atombombe verwüstet und nahm ihm nicht nur seinen Wohnort, sondern auch Menschen, die ihm nahestanden. Übrig geblieben sind ihm ein Buch seines Vaters und ein Versprechen, das er bis heute einzuhalten versucht. Die voranschreitende Zeit lässt ihn allerdings immer mehr daran zweifeln, ob er es schafft.

Wieder im Hier und Jetzt entschließt sich Mizuki die Kapitulation ihres Großvaters nicht hinzunehmen und recherchiert im Internet nach Möglichkeiten, wie er seinen innigen Wunsch erfüllen kann. Sie bringt Ishiro dazu eine weitere Reise voller Hoffnungen mit ihr anzutreten.

Dieses Buch hat mich zutiefst berührt. Zum einen sind die geschichtlichen Begebenheiten des Ortes Hiroshima unfassbar wichtig und einprägend für alle, die sich damit befassen. Zum anderen erschafft Kerry Drewery eine starke Nähe zu ihren Charakteren, sowohl denen aus der Vergangenheit als auch jenen in der Gegenwart. Besonders gelungen finde ich den Lese-Sog, der durch einen Wechsel zwischen Prosa und Lyrik entsteht!

In der Hoffnung, dass so etwas wie Hiroshima und Nagasaki nie wieder geschehen wird und der Sorge davor, dass wir Menschen manchmal einfach nur unglaublich kurzsichtig seien können, liest sich Der letzte Papierkranich sehr ergreifend. Umso wichtiger, dass solche Geschichten nicht verloren gehen!

Drewery, Kerry
Arctis Verlag
ISBN/EAN: 9783038800439
19,00 € (inkl. MwSt.)