Empfehlungen unserer Schülerpraktikantin Clara.

Vom 15.1.2018-1.2.2018 war ich Schülerpraktikantin im Georg Büchner Buchladen. Viel Spaß mit meinen Buchtipps!

Walter Moers: Die Stadt der Träumenden Bücher

In dem Buch geht es um den jungen Dichter Hildegunst von Mythenmetz, der von seinem Dichtpaten ein sehr geheimnisvolles und grandios geschriebenes Manuskript hinterlassen bekommen hat, dessen Schreiber anonym ist. Mythenmetz sieht sich, aufgrund der Makellosigkeit dieses Schreibens, dazu verpflichtet den Autor zu finden und begibt sich auf eine spannende und sehr geheimnisvolle Reise durch Buchheim. Die Geschichte ist wundervoll detailliert geschrieben und bietet dem Leser eine fantasievolle Welt, die jeden in seinen Bann zieht. Ein Fantasy-Abenteuer der besonderen Art.

David Levithan: Letztendlich sind wir dem Universum egal!

A wacht jeden Tag in einem anderen Körper auf und hat gelernt damit umzugehen. Außerdem versucht A sich auf niemanden einzulassen und möglichst keine Spuren im Leben der Person zu hinterlassen, in der er gerade steckt. Doch dann begegnet A einem Mädchen und verliebt sich sofort in sie. Anfangs steckte A in dem Körper von dem Freund des Mädchens, aber am nächsten Tag war er schon wieder in einem anderen Körper gefangen. Nun stellt  sich die Frage: werden sie sich wiederfinden, wird sie ihn erkennen und kann sie A lieben, obwohl er jeden Tag jemand anders ist?

Ransom Riggs: Die Insel der besonderen Kinder

Seit Jacob klein war, erzählte ihm sein Opa immer Geschichten von besonderen Kindern, die auf einer besonderen Insel in einem besonderen Kinderheim leben. Aber jetzt ist er 15 Jahre alt und glaubt nicht mehr daran. Bis eines Tages sein Opa auf mysteriöse Weise stirbt und ihm einen Hinweis auf die Insel hinterlässt. Sofort überredet er seinen Vater mit ihm dort hinzufahren. Er findet sich in einer wahrhaft besonderen Welt wieder, in der wortwörtlich die Zeit stehen geblieben ist. Ein sehr fantasievoller, mit Bildern untermalter Roman, mit viel Witz und Spannung.  / 2 Fortsetzungen

Jojo Moyes: Ein ganzes halbes Jahr

Louisa Clark ist eine fröhliche, zufriedene und sehr freundliche junge Frau, die gerne schrille Outfits trägt und vor allem ihre schwarz-gelb gestreifte Hummelstrumpfhose liebt. Und sie sucht nach einem Job. Als sie dann endlich einen findet, wird ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt. Sie wird als Pflegerin eingestellt und soll sich um den reichen, recht unfreundlichen und querschnittgelähmten Will Traynor kümmern, der sie anfangs so gar nicht leiden kann. Aber mit der Zeit lernen sie sich kennen und es entsteht eine wunderschöne, romantische und sehr bewegende Liebesgeschichte.  /2 Fortsetzungen

Jane Austen: Stolz und Vorurteil

Wir befinden uns im England des 18. Jahrhunderts. Das Buch erzählt die Geschichte von fünf jungen Mädchen der Familie Bennet. Ihre Eltern wollen alle Kinder schnell möglichst reich verheiraten, doch Elisabeth, eine sehr selbstbewusste, schlaue und starke junge Frau zieht es nicht in Betracht, einfach irgendjemanden heiraten zu müssen. Aber dann lernt sie einen jungen Gentleman namens Mr. Darcy kennen und ihr Leben verändert sich komplett. Es entstehen viele Missverständnisse und Vorurteile dem anderen gegenüber, die aber alle zusammen eine wunderschöne Liebesgeschichte ergeben.

Muss man gelesen haben!

John Boyne: Der Junge im gestreiften Pyjama

Es geht um einen 9-Jährigen Jungen namens Bruno, der als Sohn eines SS-Offiziers im Dritten Reich aufwächst. Eines Tages ziehen er und seine Familie von Berlin in die Nähe eines Konzentrationslagers, da die Arbeitsstelle seines Vaters dorthin versetzt wurde. Bei einer Erkundungstour lernt er zufällig einen anderen Jungen kennen, der zu seinem Verwundern hinter einem Zaun sitzt, einen gestreiften Pyjama trägt und was er noch nicht weiß, ein Jude ist. Es ist eine wahnsinnig schöne Geschichte aus der Sicht eines Kindes, das die traurige Wahrheit der Judenvernichtung noch nicht versteht. Eine wirklich rührende und fesselnde Geschichte.

John Green: Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Aza ist 16 Jahre alt und leidet an einer Zwangsstörung. Sie weiß das,  kann es aber nicht ändern. In diesem Buch werden wir Teil ihrer verdrehten Gedankenspiralen und ihren scheinbar sinnlosen Handlungen in Dauerschleife. Und somit ist es wohl verständlich, dass sie nur wenig Interesse hat, sich an der Suche nach dem plötzlich verschwundenen Milliardär Russel Pickett zu beteiligen. Doch als auf einmal ein hohes Lösegeld im Spiel ist und ihre beste Freundin unbedingt mehr über das Geheimnis um Pickett erfahren möchte, hilft sie ihr dann doch. Ein sehr detaillierter und interessanter Roman über Freundschaft und die erste Liebe.

Ein Muss für alle John Green Fans

Moers, Walter
Piper Verlag
ISBN/EAN: 9783492246880
14,00 €
Levithan, David
Fischer, S. Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783596811564
9,99 €
Riggs, Ransom
Droemer Knaur
ISBN/EAN: 9783426510575
14,99 €
Moyes, Jojo
Rowohlt Verlag
ISBN/EAN: 9783499266720
9,99 €
Austen, Jane
Reclam, Philipp, jun. GmbH Verlag
ISBN/EAN: 9783150204085
8,95 €
Boyne, John
Fischer, S. Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783596806836
8,99 €
Green, John
Carl Hanser Verlag GmbH & Co.KG
ISBN/EAN: 9783446259034
20,00 €