Empfehlungen unserer Schülerpraktikantin Elaine Galecki für die Sommerferien.

Vom 3.7.-14.7. war Elaine bei uns Schülerpraktikantin und hat für die langen Ferien ein paar ihrer Lieblingsbücher zusammengestellt. Viel Spaß mit ihren Tipps!

 

Suzanne Collins: Die Tribute von Panem: Tödliche Spiele. ab 13 Jahren

Jedes Jahr finden in Panem die Hungerspiele statt. Es gibt kein Entkommen. Als dieses Jahr Katniss kleine Schwester Prim für die Spiele ausgelost wird, opfert sie sofort ihr eigenes Leben, um das ihrer Schwester zu retten. Während sie um ihr Leben kämpft, verliebt Katniss sich in Peeta, der ebenfalls im Spiel gefangen ist und zudem aus ihrem Distrikt stammt. Doch nur einer der 24 Teilnehmer darf überleben...

Ein Buch, das man nicht mehr aus den Händen legen will! Ich empfehle es Leuten, die auf Liebesgeschichten stehen und trotzdem Aktion dabeihaben wollen. Der erste Teil der Tribute von Panem-Trilogie hat meiner Meinung nach einen guten Anfang geboten.

 

Jay Asher: Tote Mädchen lügen nicht. ab 13 Jahren

Hannah Baker hat sich das Leben genommen. Dreizehn Gründe haben sie dazu bewegt. Diese hat sie auf Kassetten festgehalten und zu den 13 Personen geschickt, die sie für ihren Selbstmord verantwortlich macht. Unter ihnen befindet sich auch Clay Jensen. Das Buch begleitet ihn durch die Nacht, während er sich die Kassetten anhört. Durch sie erhält er plötzlich ein ganz anderes Bild von Leuten, die er zu kennen glaubte.

Mir hat besonders der Schreibstil gefallen, da man dasa Gefühl bekommt, selbst die Kassetten zu hören. Gut fand ich auch die Botschaft, dass selbst vermeintlich belanglose Taten große Konsequenzen haben können und man deshalb vorher gut überlegen sollte, was man tut.

 

John Green: Das Schicksal ist ein mieser Verräter. ab 12 Jahren

Die 16-jährige Hazel hat Krebs. Bemitleidet zu werden hasst sie. Auch auf Selbsthilfegruppen hat sie keine Lust. Als sie sich ihren Eltern zuliebe doch dazu entschließt eine zu besuchen, lernt sie dort Gus kennen. Er leidet ebenfalls an Krebs, geht aber offensiv damit um. Sie verlieben sich ineinander und Gus erfüllt Hazel sogar ihren großen Traum.

Ein interessantes und gefühlvolles Buch über die Themen Krankheit, Liebe und Tod, bei denen man sowohl weinen, als auch lachen muss. Es lässt einen über sein eigenes Leben nachdenken. Aus dem Buch geht hervor, wie gut man es hat, wenn man gesund ist und dass man das Leben nicht versschwenden soll.

 

Nicola Yonn: Du neben mir. ab 13 Jahren

Wegen eines seltenen Immundefekts darf Madeline das Haus nicht verlassen. Sie war noch nie draußen. Jeder Tag ist gleich, bis eines tages nebenan neue Nachbarn einziehen. Der Nachbarsjunge Olly verdreht ihr sofort den Kopf. Durch ihn bekommt sie das Verlangen nach einem richtigen Leben. Sie will nicht mehr einfach nur im Haus sitzen und zusehen, wie sie so viele Dinge verpasst, welche die Welt zu bieten hat. Somit riskiert sie alles, um einen perfekten Tag mit Olly zu erleben.

Ein wunderschönes Jugendbuch mit einer ergreifenden Liebesgeschichte und einer überraschenden Wendung. Auch hier wird wieder gezeigt, wie schön das Leben sein kann und wie viel sich daraus machen lässt, wenn man gesund ist.

 

Lea-Lina Oppermann: Was wir dachten, was wir taten. ab 13 Jahren

Das Buch aus drei unterschiedlichen perspektiven erzählt. Die drei personen haben nämlich gemeinsam etwas Schreckliches erlebt: einen Amokalarm. Aber keinen normalen, denn sowohl die Hauptcharaktere maik, Fiona und Herr Filler, als auch die anderen Schüler der Klasse müssen Aufgaben bewältigen, die der Unbekannte ihnen mit der Pistole herumfuchtelnd diktiert. Dabei werden Geheimnisse gelüftet und Fassaden zu Fall gebracht. Doch eine Frage stellt sich immer wieder: Woher weiß der Maskierte das alles?

Ein fesselndes Buch, das mehrere Themen vereint und bis zuletzt spannend bleibt.

 

Rick Riordan: Percy Jackson: Diebe im Olymp. ab 12 Jahren

Der 12-jährige Percy Jackson fliegt fast jedes Jahr von einer anderen Schule. Grund dafür sind merkwürdige Dinge, die ihm ständig passieren. Doch diesen Sommer findet er heraus, was wirklich mit ihm los ist: als Sohn vom Meeresgott Poseidon ist er ein Halbgott. Das heißt halb Mensch, halb Gott. Jedoch droht in der Götterwelt ein Krieg, der auch die Menschenwelt bedroht. Nur Percy kann den Krieg aufhalten und begibt sich dafür gemeinsam mit seinen neuen Freunden in ein großes Abenteuer mit vielen Gefahren.

Das Buch ist humorvoll und verliert nie die Spannung. Super geeignet für Fans von griechischen Sagen.

 

Kerstin Gier: Silber. Das erste Buch der Träume. ab 13 Jahren

Seitdem Liv Silber umgezogen ist, träumt sie nur noch verrückte Sachen. Die Träume handeln unter anderem von vier Jungen, die sie in der realen Welt dann auch wirklich kennenlernt. Sie wissen Dinge, die Liv ihnen nur in ihren Träumen erzählt hat. Aber wie kann das sein? Sie versucht dem auf den Grund zu gehen und währenddessen entwickelt sich eine mitreißende Liebesgeschichte zwischen ihr und einem der vier Jungen.

Es ist lustig, packend, besitzt eine fantasievolle Story, die zum Träumen einlädt. Ein toller Auftakt der Silber-Trilogie!

 

 

Collins, Suzanne
Oetinger Taschenbuchverlag GmbH
ISBN/EAN: 9783841501349
9,99 €
Asher, Jay
cbt Kinder- und Jugenbücher
ISBN/EAN: 9783570308431
8,99 €
Green, John
dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
ISBN/EAN: 9783423625838
9,95 €
Yoon, Nicola
Dressler, Cecilie Verlag
ISBN/EAN: 9783791525402
16,99 €
Oppermann, Lea-Lina
Beltz, Julius Verlag
ISBN/EAN: 9783407822987
12,95 €
Riordan, Rick
Carlsen Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783551310583
8,99 €
Gier, Kerstin
Fischer FJB Verlag
ISBN/EAN: 9783841421050
18,99 €