Buchtipps

Die Fotografin Monika Rittershaus begleitete die Berliner Philharmoniker und ihren Chefdirigenten Sir Simon Rattle seit 2005 auf Konzerten und ihren Tourneen. Es gelingt der Fotografin sehr einfühlsam ein Porträt des Orchesters und der Musiker zu zeichnen. Konzentration und Begeisterung, Stille und Nachdenklichkeit zeigen die Virtuosen der…
Die Autor*innen schildern detailreich und minutiös die politischen Machenschaften des Winters 1932/33, die Adolf Hitler an die Macht brachten und Deutschland in die Diktatur führten. Das Werk gleicht mehr einem spannenden Thriller als einer wissenschaftlichen Forschung. Aus Dokumenten, Tagebüchern, Zeitungen und anderen Quellen werden die Intrigen…
Ein Roman verpackt in eine geistes- und kulturwissenschaftliche Erkundung des Orients. Eine Region, deren geheimnisvollen, exotischen Lockrufen seit geraumer Zeit unzählige Europäer*innen gefolgt sind. In einer einsamen Nacht lässt der Musikwissenschaftler Franz Ritter seinen Gedanken freien Lauf und lässt die Leser*innen an seinen eigenen Reisen…
Diese kühle Kreationen sind wirklich einfallsreich: ob Mango-Lassi-Popsicles, Malz-Vanilleeis, scharfes Honigeis, ein Milchshake oder das Grundgrezept für Eiswaffeln – die 60 Eissorten sind unkonventionell und viele Rezepte lassen sich auch ohne Eismaschine zubereiten. Lecker!
Prof. Dr. Jule Specht lehrt Psychologie an der Humboldt Universität zu Berlin. Ihre Faszination für das Thema Persönlichkeitsentwicklung hat Sie nun in ein Buch gegossen. Dort geht sie der Frage nach, was Persönlichkeit ist und wie sie jeden Lebensbereich beeinflusst, welche Vorhersagen sie über Jahrzehnte hinweg erlaubt und vor allem, wie und…
Mit „Federleicht. Wie fallender Schnee“ liefert Marah Woolf das erste Buch einer siebenbändigen Reihe rund um die 17-jährige Eliza und die magische Welt der Elfen. Eliza ist ein ganz normales Mädchen: Sie geht zur Schule, ist unsterblich in den Schwarm der ganzen Schule verliebt und das Abenteuerlichste, was sie erlebt, sind die Fernsehabende…
Eine wundervolle Hommage an die Science-Fiction und Horror Autor_innen des 20. Jahrhunderts! Matt Ruffs neuer Roman ist in den streng segregierten USA der 50er Jahre angesiedelt und inspiriert vom The Negro Motorist Green Book, eine Art Reiseführer mit Tipps und Hinweisen zu Orten, an denen Schwarze in relativer Sicherheit rasten, essen oder…
The Overstory is the story of nine strangers, each having their own extraordinary and specific relationship with trees, who are summoned to save the States decreasing acres of old-growth forest. A great variety of background stories enfolds, when Powers brilliantly circles from the outgoing 19th century to the Timber Wars of the late 1990’s and…
Eine ungewöhnliche Geschichte der Digitalisierung unserer Welt. Der Autor zeigt in seinem Buch die Schwierigkeiten und Erfolge auf, welche die Menschheit auf ihrem Weg in den Computer begleitet haben. An unerwarteten, aber zutreffenden Beispielen wie Robert Lembkes Sendung „Was bin ich?“ oder Aktenzeichen XY wird die Geschichte der Vorgänger von…
Frankreich 1940: Der Einmarsch der Deutschen Wehrmacht in Frankreich steht kurz bevor. In Paris herrscht eine gedrückte Stimmung. Ausländer haben es nicht leicht, es sei denn, sie heißen James und Nora Joyce und leben in einem Pariser Hotel. Ein anderer Ire ist ebenfalls in Paris: Der Schriftsteller Samuel Beckett. Er wohnt in einer - für seine…

Seiten