Castle Freeman: Auf die sanfte Tour

„Das Sein bestimmt das Bewusstsein.“ Ausgerechnet in diesem Roman des US-amerikanischen Autors, der im nordöstlichen Bundesstaat Vermont spielt, wird diese Aussage von Karl Marx sehr konkret ausgeführt. Es ist Lucian Wing, Sheriff in einem County in den Bergen von Vermont, der oft darüber philosophiert, was das eigentlich sei: Das Sheriff-Sein. Während er dem Leser seine Erklärungen mitteilt, sind wir dabei, wie er einen Diebstahl aufzuklären hat. Ausgerechnet den Ausländern, den reichen Russen, wurde ein Safe aus ihrer Villa, oben auf einem Hügel, eingezäunt und mit Kameras überwacht, gestohlen. Die Oligarchen aus Russland schicken ihre Gorillas los, den Dieb zu fangen und den Safe ihrem Boss wieder zu bringen. Sean Duke heißt der Dieb, ein Junge vom Lande, harmlos  wie man nur sein kann als junger, dynamischer Erwachsener. Wing setzt seine ganze Erfahrung als Sheriff ein, um eine Konfrontation zwischen Sean und den Russen zu verhindern: Alles auf einen zukommen lassen, so seine Strategie. Wird sie aufgehen? Oder wird er untergehen? Sein Deputy jedenfalls kritisiert seinen Ermittlungsstil und will ihn abwählen lassen. Alles nicht ganz einfach, aber wie überzeugend „Auf die sanfte Tour“ ist, kann jeder selber lesen!

Ein erfrischend gut geschriebener Krimi, auch dank der großartigen Übersetzung von Dirk van Gunsteren. „Auf die sanfte Tour“ erscheint am 30.1.17 („Zu meinem großen Lesevergnügen!“ Christian Brückner)

Freeman, Castle
Nagel & Kimche AG Verlag
ISBN/EAN: 9783312010141
19,00 €
Freeman, Castle
NAGEL & KIMCHE
ISBN/EAN: 9783312010240
14,99 €
Freeman, Castle jun.
Parlando GmbH
ISBN/EAN: 9783941004917
24,95 €
Kategorie:
Krimi