Liat Elkayam - Aber die Nacht ist noch jung

Der Titel des Debüts der israelischen Autorin verheißt Abenteuerliches – und führt uns mit Absicht in die Irre, handelt der Roman doch vor allem von Desillusionierung. Wir folgen einer jungen Frau aus Tel Aviv durch drei Stationen ihres Lebens: nach einer kurzen, lieblosen Hochzeitsnacht bricht das frisch getraute Paar auf zu Flitterwochen im überschätzten Venedig - Romantik? Nicht bei den beiden.  Als ein paar Jahre später das lang ersehnte Kind viel zu früh auf die Welt kommt, sieht sich die Protagonistin mit den unerreichbaren Anforderungen ans Muttersein sowie der bitteren Härte sich selbst gegenüber konfrontiert. Ein weiterer Zeitsprung: Eine Clubnacht im Ecstasy-Rausch bleibt ein leiser Versuch, der eng gewordenen Rolle für eine Nacht zu entkommen, und endet, wie sollte es anders sein, mit großer Ernüchterung.  

So sehr eine*n diese Innenschau auch in den Bann zieht, die wechselseitige Beziehung zwischen Innen und Außen, Subjekt und Welt, gerät dabei nie in Vergessenheit. Die ungeheure Präzision der Erzählung begeistert und schmerzt gleichermaßen - ein ungewöhnlich origineller Roman, der noch lange nachwirkt

Elkayam, Liat
Verlag Antje Kunstmann GmbH
ISBN/EAN: 9783956143830
25,00 € (inkl. MwSt.)