Megan Cooley Peterson: Lügentochter.

Die Nacht, in der Piper jäh ihrer Familie entrissen wird, ändert alles. Polizist*innen stürmen das Haus, bringen Piper und ihre Geschwister fort. Ihr Vater hatte sie alle gewarnt, dass dies früher oder später passieren würde – denn es gibt Menschen, die Pipers Familie schaden wollen. Nun muss sie bei völlig Fremden leben, weit weg von ihren geliebten Schwestern und Brüdern, weit weg von der Gemeinschaft – der Gemeinschaft, die sie beschützte vor den schädlichen Einflüssen der modernen Gesellschaft.

Je länger Piper von ihrer Familie getrennt ist, desto brüchiger werden die Pfeiler ihrer Gewissheit – denn Sie wird von Erinnerungen heimgesucht, die sie nicht einordnen kann. In der Gemeinschaft hätte sie es nie gewagt, solche Fragen auch nur zu denken, doch jetzt schleichen sich Zweifel wie ungebetene Gäste in ihr Bewusstsein: ist ihr Vater wirklich so unfehlbar, wie er sich gerne darstellte – und der Rest der Welt böse und gefährlich?  

Die Autorin, die in ihrer Jugend selbst Mitglied einer sektenähnlichen religiösen Gemeinschaft war, verarbeitet in ihrem spannenden Debütroman eigene Erfahrungen. Authentisch und nachvollziehbar beschreibt sie Pipers inneren Kampf und ihr Ringen mit schmerzlichen Erinnerungen. Als Leser*innen reisen wir mit Piper in die Vergangenheit, erleben ihren teils verstörenden, manchmal auch harmonischen Alltag in der Sekte. Lügentochter ist so ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen möchte, denn es entwickelt einen unglaublichen Sog. Empfohlen für Jugendliche ab 12 Jahren. 

Peterson, Megan Cooley
Magellan GmbH & Co. KG
ISBN/EAN: 9783734850516
17,00 € (inkl. MwSt.)