Alejandro Zambra: Ferngespräch.

Elf Ferngespräche in die Vergangenheit – Elf Kurzgeschichten, die mühelos und unaufgeregt, dabei oft auch melancholisch auf die
chilenische Geschichte zurückblicken. Alltägliches – wie die Erfahrungen eines Paares mit ihrem ersten gemeinsamen Computer – und gesellschaftspolitische Entwicklungen liegen nah beieinander.
So zum Beispiel bei dem namenlos bleibenden Ich-Erzähler, der in 'Camilo' von seiner Freundschaft zu eben jenem Camilo erzählt und davon, wie den beiden kurz vor dem Ende der Pinochet-Diktatur das Verbot erteilt wurde, in der Öffentlichkeit zu lachen.
Zambra wirft Schlaglichter auf die chilenische Gesellschaft seit den 1970er Jahren und schafft es mit seiner einfühlsamen Schreibweise, aus den elf Geschichten ein wundervolles Ganzes zu machen. Sehr lesenswert!

Zambra, Alejandro
Suhrkamp
ISBN/EAN: 9783518425954
22,00 €
Kategorie:
Romane