Baker, Jo: Ein Ire in Paris.

Frankreich 1940: Der Einmarsch der Deutschen Wehrmacht in Frankreich steht kurz bevor. In Paris herrscht eine gedrückte Stimmung. Ausländer haben es nicht leicht, es sei denn, sie heißen James und Nora Joyce und leben in einem Pariser Hotel. Ein anderer Ire ist ebenfalls in Paris: Der Schriftsteller Samuel Beckett. Er wohnt in einer - für seine finanziellen Verhältnisse - fast unbezahlbaren Wohnung zusammen mit der jungen Französin Suzanne. Beide überlegen, Paris zu verlassen. Familie Joyce ist schon weg. Man trifft sich wieder in Vichy. Auch dort geht das unstete und ungewisse Leben von Beckett weiter. Sollte man sich doch der Resistance anschließen? Während James Joyce mit Familie in die Schweiz reist und kurz darauf stirbt, gehen der Ire und Suzanne zurück nach Paris mit dem festen Willen, gemeinsam diese elende und lebensfeindliche Zeit zu überstehen. Jo Baker schafft es mit einer eindringlichen aber nicht aufdringlichen Sprache, das Elend in Paris während der deutschen Besatzung zu schildern: Kälte, Hunger, Schmerz, Sehnsucht und Liebe - großartige Literatur!

Baker, Jo
Knaus, Albrecht Verlag
ISBN/EAN: 9783813507546
22,00 €
Baker, Jo
KNAUS
ISBN/EAN: 9783641201524
18,99 €
Kategorie:
Romane