Barbara Kenneweg: Haus für eine Person.

Ein Roman, der auf 220 Seiten alles enthält: das volle Leben von Rosa Lux, Anfang dreißig, schwanger, der mutmaßliche Vater ist unterwegs in Tibet. Rosa allein in einem Haus in Berlin, Prenzlauer Berg, umgeben von Alkis vor dem Supermarkt und den Obdachlosen neben dem Jobcenter und im Gespräch mit der Frau vom Sozialamt, in dem eine Schwangerschaft zum Soziogramm der kapitalistischen Gesellschaft wird – Deutschland heute. Frau Paul, die Nachbarin: Sie erzählt von ihren Kindern, die sie großzog vor, während und nach dem II. Weltkrieg, dem Bombenterror ausgesetzt, knapp dem Feuertod entkommen, aus dem Bunker gerettet – Deutschland damals.

Dazwischen: Neun Monate leben, denken, fühlen und handeln der Rosa Lux mit ihrem Kind im Leib. Und das schafft die Autorin mit Spannung, filmreifen Dialogen, ohne Betroffenheitsprosa, sondern mit starken Sätzen wie: „Gern würde ich aufhören, ein Spielball zu sein, der ohne Sinn und Verstand durch eine Welt aus Umständen titscht“. Es ist auch ein politischer Roman, weil Rosa Lux sinniert, reflektiert, philosophiert, kommentiert, sie sucht ihren Weg durch ein Leben zwischen Fremdbestimmtheit und Eigenständigkeit.

Lesen Sie und finden Sie heraus, ob es der richtige ist!

Kenneweg, Barbara
Ullstein Buchverlage GmbH
ISBN/EAN: 9783550081774
18,00 €
Kenneweg, Barbara
ULLSTEIN EBOOKS
ISBN/EAN: 9783843714693
14,99 €
Kategorie:
Romane