0

Danielle McLaughlin: Die Kunst des Fallens.

Für die Galerie, in der sie arbeitet, will Nessa das komplette Atelier und einige Kunstwerke des in der Gegend berühmten Bildhauers Robert Locke ankaufen. Sie hatte ihn während ihres Kunststudium sogar erlebt und verehrte ihn seither. Es gibt kein Schriftstück zu Locke, welches sie nicht gelesen hat, kein Bild, kein Foto, welches sie noch nie gesehen hat. Im Zuge des Ankaufs führt sie zusätzlich regelmäßig Interviews mit Lockes Witwe. Plötzlich taucht bei einer Abendveranstaltung in der Galerie eine Frau auf, die angebliche Urheberrechtsansprüche an Lockes berühmtestem Kunstwerk geltend machen möchte.

Auch zu Hause läuft es alles andere als rund. Nessa und ihr Mann Philip sind seit Ewigkeiten verheiratet und haben eine 16jährige Tochter. Seitdem Philip ein Verhältnis mit der Mutter von Jennifers Schulfreundin hatte, gehen sie zur Paartherapie und Jennifer macht Nessa indirekt für den Seitensprung verantwortlich.

Dann taucht auch noch Luke auf, der Sohn von Nessas bester Freundin aus Studienzeiten, die Suizid begangen hatte, als Luke noch ganz klein war. Und dessen Vater Stuart, dem Nessa seit dem Studium immer wieder begegnet…

Vom Lügen und Betrügen, von Familie und alten Freunden

 
 
Roman
Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783630874937
22,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Kategorie: Romane