Di Pietrantonio, Donatella: Arminuta.

Die Geschichte eines Mädchens, das mit dreizehn Jahren unverhofft und für sie lange Zeit unbegründet aus der Familie gerissen wird, in der sie wohl behütet aufwuchs. Ihr vermeintlicher Vater bringt sie in ein nahes Dorf zu ihrer eigentlichen Familie. Dort trifft sie auf einen wortkargen Vater, eine überforderte Mutter, eine Schwester, mit der sie sich das Bett teilt und drei Brüder - alle in prekären Verhältnissen, auch Gewalt spielt eine große Rolle. Von allen im Dorf wird sie die Arminuta genannt, die Zurückgekommene. 

Familienbande müss(t)en sich neu knüpfen, die kleine Schwester weicht ihr nicht von der Seite, die Mutter kann ihre Zuneigung kaum zeigen. Gleichzeitig geht die Arminuta in die Adoleszenz über, und irgendwann taucht ihre geliebte „Pflege-Mutter“, eine Cousine ihres Vaters ebenso unverhofft wieder auf, wie sie sie verloren glaubte. Von alledem erzählt die Autorin mit größtem Einfühlungsvermögen in die kindliche Seele, von der Suche nach Identität und Zusammengehörigkeit. Richtig gut und tiefgründig - wie das Cover es verspricht.

Di Pietrantonio, Donatella
Verlag Antje Kunstmann GmbH
ISBN/EAN: 9783956142536
20,00 €
Kategorie:
Romane