Aramburu, Fernando: Patria.

Am Tag, als die ETA bekannt gibt, nicht mehr mit Waffengewalt gegen die Spanier vorzugehen, geht Bittori zum Grab ihres Mannes Txato, eines ETA-Opfers und schwört nicht etwa Rache, sondern will noch am selben Abend in ihr Heimatdorf zurück, um in Erfahrung zu bringen, wer ihn umgebracht hat. Mit ihrem plötzlichen Auftauchen verbreitet sie eine große Unruhe um Dorf.
Dort trifft sie auch auf Miren, ihre ehemalige Nachbarin und engste Freundin. Zusammen hatten sie die entscheidenden Jahre ihres Lebens verbracht, eng befreundet ihre Kinder großgezogen. Auch die Männer waren aufs engste verbunden, verbrachten ihre Zeit im Kochclub, in der Kneipe und sonntags auf den Rennrädern.
Der bewaffnete Freiheitskampf der Basken - dem sich auch der Sohn von Miren und Joxian angeschlossen hat- allerdings treibt einen tiefen Keil nicht nur in die Gesellschaft/Gemeinschaft im Dorf, wo plötzlich tief verfeindete Lager entstehen, sondern auch zwischen die Familien.
Ein großer Roman, nicht nur über die ETA, sondern auch über die Bande von Freundschaft und Familie.

Aramburu, Fernando
Rowohlt Verlag
ISBN/EAN: 9783498001025
25,00 €
Aramburu, Fernando
Argon Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783839816264
29,95 €
Aramburu, Fernando
Editorial Planeta, S.A.
ISBN/EAN: 9788490663196
34,00 €
Kategorie:
Romane