Haas, Wolf: Junger Mann.

„Er ist ein bißchen zu dick und ein bißchen zu jung für sie. Sie ist ein bißchen zu schön und ein bißchen zu verheiratet für ihn. - Und so kam es, dass ich in neun Wochen fünfzehn Kilo verlor und meine Unschuld.“ Dies ist der einzige Text, den der Verlag als Information auf dem Umschlag des neuen Romans von Wolf Haas abdruckt. Und im Grunde ist damit schon alles gesagt:

  1. Der Ich-Erzähler ist 13 und deutlich zu dick. In den Sommerferien arbeitet er an der Tankstelle seiner kleinen Heimatstadt. Dort begegnet er einer märchenhaften Gestalt: Elsa. Leider ist sie die Frau vom „Tscho“, dem lässigsten Typen der Stadt. Der ist Fernfahrer und öfter nicht da, was dem Jungen Gelegenheit gibt mit Elsa in Kontakt zu treten. Allerdings heuert der Tscho den Jungen auch noch an, mit ihm nach Griechenland zu fahren, angeblich, um dort zu dolmetschen. Eine in jeglicher Hinsicht abenteuerliche Reise beginnt.

Feinster österreichischer Humor

Haas, Wolf
Hoffmann und Campe Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783455003888
22,00 €
Kategorie:
Romane