Halliday, Lisa: Asymmetrie.

Ein Debut, das es in sich hat: Lisa Halliday spielt in ihrem Roman mit Erwartungen, spiegelt Ungleichgewichte – Asymmetrien eben – und verkehrt Machtverhältnisse. Den Rahmen des Buches bildet die Affäre zwischen Alice, einer 25jährigen Literaturagentin und Ezra Blazer, ewiger Kandidat für den Literaturnobelpreis und mittlerweile 70 Jahre alt. Als Lisa Halliday in ihren 20ern war, hatte sie eine zunächst freundschaftliche, dann romantische Beziehung mit dem ebenfalls 40 Jahre älteren Philip Roth. Die Parallelen sind offensichtlich. Aber das Buch ist zu klug, um lediglich eine literarische Verarbeitung dieser Erfahrung zu sein. Der zunächst zusammenhangslos erscheinende Mittelteil erzählt von Amar, der in den Zwischenräumen und Nichtorten des Londoner Flughafens Heathrow feststeckt und dort seine Vergangenheit Revue passieren lässt. In drei dichten und präzisen Kammerspielen entwirft Halliday ein Bild persönlicher Emanzipation und fragt, wer in welchem Maße den eigenen Lebensweg bestimmt.

Halliday, Lisa
Carl Hanser Verlag GmbH & Co.KG
ISBN/EAN: 9783446260016
23,00 €
Halliday, Lisa
HANSER
ISBN/EAN: 9783446261273
16,99 €
Kategorie:
Romane