Katharina Höftmann Ciobotaru: Alef.

Die Geschichten einer israelischen und einer deutschen Familie werden hier parallel erzählt, verbunden sind sie durch Eitan und Maja, die sich auf einer Reise durch Indien begegnen – und ineinander verlieben.

Das Trauma der Shoa in Nazideutschland, das Ankommen im langersehnten jüdischen Staat Israel, das ständige Erinnern und Nichtvergessen – das alles macht Eitans Familie aus. Für Majas Familie aus Ostdeutschland ist es der Verlust des vertrauten Lebens mit dem Zerfall der DDR, aber auch das Verdrängen und das zersetzende Schweigen über das Tätersein. All das prallt aufeinander, als Maja und Eitan sich begegnen, und die junge Beziehung droht daran zu zerbrechen…

Alef ist ein rasant erzählter Roman, inspiriert durch die Biografie der Autorin. Die mannigfaltigen Schicksale der einzelnen Familienmitglieder werden, einem schillernden Mosaik gleich, zusammengesetzt – ein starkes Debüt, absolut lesenswert.

Höftmann Ciobotaru, Katharina
Ecco Verlag
ISBN/EAN: 9783753000008
22,00 € (inkl. MwSt.)