Maxim Kantor: Rotes Licht.

Ein Porträt Russlands, ein Kriegs- und Schelmenroman, ein Krimi - Maxim Kantors gewaltiger Roman schlägt den Bogen von der Russischen Revolution bis zum Ende der UdSSR, vom Aufstieg Hitlers bis zu Putins Krieg auf der Krim.

Einer der Protagonisten des Romans ist Solomon Richter, russischer Jude und Historiker. Richter dämmert in einem Moskauer Vorstadtkrankenhaus dem Tod entgegen. Aus dem TV tönen Berichte über die Kämpfe im Donbass, während der Historiker sich die eigene Geschichte und die eines ganzen Jahrhunderts ein letztes Mal vor Augen führt. Auch Hitlers Propagandist Ernst Hanfstaengl, Martin Heidegger und Hannah Arendt treten als Figuren auf. Ihre Wege kreuzen sich über drei Generationen hinweg.

Normalität und Wahnsinn, Fakten und Fiktion, liegen hier nah beieinander. Mit surrealem Witz und schwarzem Humor, philosophischem Ernst und politischem Verstand zeichnet Kantor – der auch Maler ist - die Geschichte als Gegenwart. Dieser Roman ist ein Epos. Er enthält unvergesslich gezeichnete Gestalten und jenes Maß an Ironie, das scheinbar Unerträgliches erträglich macht.

Kantor, Maxim
Zsolnay Verlag Wien
ISBN/EAN: 9783552058538
29,00 €
Kantor, Maxim
ZSOLNAY
ISBN/EAN: 9783552058927
20,99 €
Kategorie:
Romane