Serhij Zhadan: Internat.

Ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2018 in der Kategorie Übersetzung (Sabine Stöhr und Juri Durkot).

Die russischen Militäraktionen gegen die Ukraine bedeuten Krieg im Donbass. Dort will ein junger Lehrer seinen 13-jährigen Neffen aus dem Internat am anderen Ende der Stadt nach Hause holen. Die Schule, in der seine berufstätige Schwester ihren Sohn "geparkt" hat, ist unter Beschuss geraten und bietet keine Sicherheit mehr. Durch den Ort zu kommen, in dem das zivile Leben zusammengebrochen ist, dauert einen ganzen Tag.

Geschildert wird die unmittelbare Nähe der Kampfhandlungen. Die beiden geraten zwischen das Rattern der Maschinengewehre und Minenexplosionen, treffen auf paramilitärische Trupps, herrenlose Hunde und apathische Menschen in einer apokalyptischen urbanen Landschaft.

In Bildern von enormer Eindringlichkeit schildert Zhadan, wie sich die vertraute Umgebung in ein unheimliches Territorium verwandelt. Seine Auseinandersetzung mit dem Krieg im Donbass findet mit seinem Roman „Internat“ ihren vorläufigen Höhepunkt.

Zhadan, Serhij
Suhrkamp
ISBN/EAN: 9783518428054
22,00 €
Kategorie:
Romane