Meier, Simone: Der Kuß.

Wo beginnt Betrug? Beim Anblicken? Beim Berühren? Beim Küssen?
Gerda und Yann wohnen in einer Einfamilienhaussiedlung, Gerda ist arbeitslos, sie reden aber von „unbezahltem Urlaub“, Kinder sind ein kontroverses Thema. Eigentlich sind sie glücklich miteinander, allerdings sehnt sich Gerda nach Alex, den unberührbaren Mitarbeiter und Freund von Yann, Yann ist fasziniert von der älteren Valerie, die im Nachbarhaus den Nachlass ihrer Großmutter regelt und erlebt auf Dienstreise einen wilden Abend mit der viel jüngeren Laura. Valerie wiederum hat in Teo einen deutlich jüngeren Verehrer ... 
Ein ganzes Bündel an Möglichkeiten für jede der Personen und jede wird zumindest kurz in Erwägung gezogen. So vielfältig wie das Leben selbst, literarisch klug gestrickt, da die Situationen aus den unterschiedlichen Perspektiven der handelnden Personen geschildert werden. Unbedingt lesen!

Die Autorin liest im Rahmen von Literatur: BERLIN bei uns im Georg Büchner Buchladen am 25.3. in einer Doppellesung mit Isabelle Lehn: „Frühlingserwachen“ (S. Fischer Verlag). Moderation: Veronika Peters. Karten und Infos bei uns im Buchladen sowie unter www.georgbuechnerbuchladen.berlin und www.literatur.berlin

Meier, Simone
Kein & Aber AG
ISBN/EAN: 9783036957944
22,00 € (inkl. MwSt.)