0
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783423244398
Sprache: Deutsch
Umfang: 351 S.
Format (T/L/B): 2.8 x 20.9 x 13.3 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Bockmayer, Kultregisseur, bekennender Schwuler und Freund von R.W. Fassbinder, plaudert aus dem Nähkästchen.

Filmfreak? Faßssbinder-Fan? Neugierig auf Neuigkeiten aus der Szene? Dann sollte man Walter Bockmayers Buch, das übrigens denselben Titel trägt wie sein Film ''Flammende Herzen'' aus dem Jahr 1977 (ausgezeichnet mit dem Bundesfilmpreis), unbedingt gelesen haben.

Diese Autobiographie des bekennenden Schwulen und Kölner Orginals ''Wally'' erzählt mit der eigenen Geschichte ein halbes Jahrhundert: von der Nachkriegskindheit auf dem Dorf, von der Entdeckung des Andersseins und der ersten Liebe, vom Erwachsenwerden und dem Einstieg in ein Künstlerleben, das aufregender kaum sein konnte. Film und Theater und die Gastronomie bestimmten seit Beginn der 70er Jahre seine Welt, die sich ganz eng mit der Rainer Werner Fassbinders verbindet.

Noch nie gab es so offene Einblicke in die ''Familie'' des Kultfilmers, der seinerseits Bockmayers Filme bewunderte. Nichts wird ausgeblendet an Exzessen, unverblümt werden Einblicke in die Schwulen-Szene in New York, Paris, in Köln und München oder Frankfurt a. Main gegeben, werden die Bedingungen offengelegt, unter denen Kultfilme entstanden. Eine Welt wird sichtbar, die den Normalbürger zunächst vielleicht schockiert, aber auch erheitert und verständnisvoller macht.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Sachbücher/Musik, Film, Theater/Biographien, Autobiographien"

Alle Artikel anzeigen