0

Klima - Der Weltuntergang findet nicht statt

Erlebnis Wissenschaft

27,90 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783527328635
Sprache: Deutsch
Umfang: XI, 289 S.
Format (T/L/B): 2 x 21.5 x 14 cm
Auflage: 1. Auflage 2012
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Discussions about climate and energy often alternate between extremes, a consensus-based agreement seems to be impossible. Gerd Ganteför looks behind the hardened fronts and scrutinizes standard arguments - with surprising results.

Autorenportrait

InhaltsangabeVorwort TEIL I: Einführung EINLEITUNG Die Propheten des Weltuntergangs Das Konzept des Buches und seine Thesen FAKTEN: WAS IST DIE AUSGANGSLAGE? Energie Bevölkerung Klima EIN BLICK ÜBER DEN TELLERRAND Was meinen die anderen? Fünfzehn Bücher zum Vergleich Einordnung des vorliegenden Buches TEIL II: Weltbevölkerung und Energiebedarf Die Bevölkerungsexplosion - Von 10 Millionen bald auf 10 000 Millionen Fünf Milliarden Menschen passen auf die Erde. Mehr nicht. Je ärmer, desto mehr Kinder Die armen Länder brauchen bezahlbare Energie TEIL III: Energie KLASSISCHE ENERGIEN: DER AST, AUF DEM WIR SITZEN Der Ursprung von Kohle, Erdöl und Erdgas Das Erdöl und das Auto Erdgas: Der ärgerliche Ersatz für das Erdöl Kohle: Die geheime Reserve für viele Jahrhunderte Kernenergie: politisch, kraftvoll, unheimlich Die Endlagerung oder: Wie gefährlich ist der Schwarzwald? GRÜNE ENERGIEN: MÄßIGES POTENTIAL, ABER SEHR GUTE PRESSE Sonnenenergie: schwach und teuer, aber beliebt Windkraft: preisgünstig, aber weniger beliebt Biomasse: Benzin aus Brot? Wasserkraft: zuverlässig, stark und preisgünstig NEUE ENERGIEN: HOHES POTENTIAL, ABER WENIG PRESSE Geothermie: Ein Mauerblümchen mit großer Zukunft Fusion: Wir holen die Sonne auf die Erde EXOTISCHE ENERGIEN: VIEL LÄRM UM NICHTS Energie aus dem Meer Noch einmal Sonne - Aufwindkraftwerke TEIL IV: Klima DAS KLIMA DER VERGANGENHEIT: DARAUS KANN MAN LERNEN Die ersten Milliarden Jahre Die letzte Million Jahre: Eine Eiszeit nach der anderen Die letzten 10 000 Jahre: einigermaßen warm DIE KLIMAVERÄNDERUNGEN HEUTE UND MORGEN Heute: Es ist wärmer geworden. Das ist alles. Die nächsten 100 Jahre: Kein Grund zur Panik! Die nächsten 1000 Jahre: Skifahren nur noch am Südpol TEIL V: Die Thesen THESE I Für den Umweltschutz muss der Lebensstandard in den wenig entwickelten Ländern angehoben werden. Dazu sind moderne Kohle- und Kernkraftwerke notwendig. THESE II Die Folgen der Klimaerwärmung sind nicht katastrophal und bringen sogar einige Vorteile THESE III Für den Umweltschutz sollten gefördert werden: emissionsarme Kohlekraftwerke, moderne Kernenergie, Windenergie, Geothermie und Kernfusion. Die Subventionen für Biotreibstoffe, Holzpellets und Solarenergie schaden mehr, als dass sie nützen

Leseprobe