0

Ethische Verantwortung in den Wissenschaften

Zürcher Hochschulforum 38

Anwander, Norbert/Boshammer, Susanne/Brunner, Susanne u a
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783728129802
Sprache: Deutsch
Umfang: 244 S., Graf., Abb.
Format (T/L/B): 1.5 x 24 x 17 cm
Auflage: 1. Auflage 2006
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Der öffentliche Diskurs zu ethisch brisanten Fragen der Wissenschaften findet heute vorwiegend in den Medien statt. Bedingt durch die strukturelle Überlastung der Universitäten mit Forschung und Lehre ist die ethische Meinungsbildung "an Ort und Stelle", unter den Wissenschaftern selbst, meist nur begrenzt möglich. Stärker als die Wissenschaft, aber schwächer als die Politik, ist die Ethik kontrovers strukturiert. Anders als in den Wissenschaften herrschen grössere Meinungsunterschiede über die Art der moralischen Probleme sowie deren Lösung. Und im Unterschied zur Politik besteht "gute" Ethik darin, durch Verbindung von Argument und Kontroverse einen Konsens herbeizuführen, also an einem tragfähigen Ethos festzuhalten, wo die Politik häufig nur weiter konflikthafte Kompromisse erzielen kann. In diesem Band diskutieren Fachwissenschaftler mit Ethikerinnen und Ethikern über die "ethischen Probleme" in ihrem Fachgebiet: u.a. zur Gentechnik, zu Betrug in der Wissenschaft, Pädagogik, Klimapolitik, Wirtschaft, Bank- und Finanzindustrie, Religion und Medizin.