0

Danke, Afrika!

Was ich zwischen Dschibuti und Marokko fürs Leben lernte

Auch erhältlich als:
18,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783767912861
Sprache: Deutsch
Umfang: 272 S.
Format (T/L/B): 2 x 21.5 x 15 cm
Auflage: 1. Auflage 2022
Einband: Englische Broschur

Beschreibung

Vom exotischen Reiseziel zur neuen Heimat: Eine Weltenbummlerin erzählt Sie wurde mit ihrem Film 'Reiss aus' und dem gleichnamigen Buch bekannt - nun begibt sich Lena Wendt in 'Danke, Afrika!' erneut auf eine erzählerische Reise. Ihre Faszination für den afrikanischen Kontinent ließ sie innerhalb von 12 Jahren 25 afrikanische Länder bereisen. Anfang 2020 strandete sie dank der weltweiten Pandemie in Marokko - und fand dort eine neue Heimat. Lebendig und mitreißend beschreibt Lena Wendt die täglichen Glücksmomente auf ihren Reisen durch Afrika. Sie beschönigt jedoch nicht die afrikanische Lebensrealität: Ihre Reiseberichte und Tagebucheinträge behandeln auch die verstörenden Erlebnisse und skurrilen Begegnungen, die Afrika bereithält. Faszination Afrika: Abenteuerreisen quer über den KontinentFremde Kultur, fremdes Land: Ankommen in der neuen Heimat MarokkoAuthentischer Erfahrungsbericht: Erlebnisse zwischen Ruanda, Kenia, Äthiopien und der ElfenbeinküsteHumorvoll und unterhaltsam, ohne zu beschönigen: Eine Liebeserklärung an AfrikaBegegnungen, die prägen: Was macht das Leben in Afrika so besonders? Schon als Jugendliche wollte Lena Wendt zu einem Schüleraustausch nach Südafrika - während des Studiums war es dann endlich so weit. Seitdem hat sie ihr Herz an Afrika verloren: 'Auch wenn es manchmal nicht leicht ist und neben all den großartigen Dingen immer wieder etwas passiert, das mich zutiefst verstört: In den Ländern Afrikas bekomme ich, was ich nirgendwo anders finde. Eine Magie, von der ich einfach nicht genug kriegen kann.' 'Danke, Afrika!' nimmt Sie mit auf eine ganz besondere Lesereise - voller Inspiration für eigene Reisepläne!

Autorenportrait

Lena Wendt ist seit jeher von Afrika und vom Reisen begeistert. Seit ihrem Journalistikstudium und einem Praxissemester in Südafrika sparte sie all ihre Urlaubstage und Überstunden auf, um so viel Zeit wie möglich am Stück auf dem afrikanischen Kontinent verbringen zu können. 2014 beschloss sie, Job und Wohnung in Hamburg hinter sich zu lassen, und begab sich zusammen mit ihrem damaligen Freund Ulrich Stirnat auf einen zweijährigen Trip im selbst ausgebauten Land Rover durch Westafrika. Seit 2020 lebt Lena Wendt in Marokko und baut sich dort eine neue Existenz auf.