0

Transkulturalität als Praxis

Unternehmer türkischer Herkunft in Berlin, Kultur und soziale Praxis

27,80 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783899422214
Sprache: Deutsch
Umfang: 288 S., Klebebindung
Format (T/L/B): 2 x 22.5 x 14.8 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Im Mittelpunkt des Buches stehen erzählte Lebensgeschichten von Berliner Unternehmern türkischer Herkunft. Der Autor setzt sich kritisch mit essenzialistischen Kulturkonzepten der immigrant business-Forschung auseinander und stellt die Frage, wie vermeintlich gegebene 'kulturelle Grenzen' hergestellt werden und welche Rolle sie im Unternehmensalltag spielen. Hierzu wird das Konzept 'Transkulturalität als Praxis' entwickelt. Diese Lesart der Biographien der Unternehmer zeigt nachdrücklich, wie Konstrukte 'kultureller Grenzen' Handlungsrelevanz entfalten und wie sie in der Handlungspraxis - indem Akteure unbewusst oder strategisch auf sie rekurrieren - (re-)produziert, aber auch verändert werden. Damit ergänzt die Studie die aktuelle Diskussion über Inter- bzw. Transkulturalität um eine wichtige, innovative Perspektive.

Autorenportrait

Robert Pütz (Dr. rer. nat.) ist Professor für Humangeographie an der Universität Frankfurt am Main. Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich der sozial- und wirtschaftsgeographischen Metropolenforschung.