Ramsland, Morten: Die Legende vom goldenen Ei.

Mit der "Legende vom goldenen Ei" reiht sich Morten Ramsland einmal mehr in die große Tradition der skandinavischen Märchen- und Sagenerzähler ein: Es ist ein rauer, intensiver Roman über die Wucht des Geschichtenerzählens. Morten Ramsland webt darin einen sprachlich kraftvollen Zauber, der das Leben beschreibt, wie es ist - brutal, ehrlich und wunderschön.

"Wie soll etwas einen Sinn ergeben, wenn wir die Geschichten nicht kennen?" Ein Junge ist mit seinem Großvater durch ein heftiges Leiden verbunden. Vielleicht können die Erzählungen des Großvaters es erklären, Geschichten aus einer Zeit, in der Magie und Aberglaube alltäglich waren, in der Sagenkönige, Zwerge und Moorweiber durch das Land streiften und Menschen mit der Natur in Einklang lebten. Aber auch aus einer Zeit des Hungers und der Pest. Verwurzelt in der Familiengeschichte, handeln diese Sagen von Außenseitern wie dem Maulwurfsfänger Thord und Sten dem Zwerg oder von dessen Tochter Freja. Und von einem Ei, golden und magisch, das die Generationen verbindet. Die heraufbeschworenen Bilder sind oft schmerzhaft, aber sie treffen ins Mark.

Morten Ramsland, geboren 1971, veröffentlicht Romane, Gedichte und Kinderbücher. Sein Roman 'Hundsköpfe' war das dänische Buch des Jahres und auch in Deutschland ein Bestseller, für 'Sumobrüder' erhielt er 2010 die wichtigste dänische Auszeichnung, den Literaturpreis der Danske Bank. Sein neuer Roman 'Die Legende vom goldenen Ei' wurde von der Presse als Meisterwerk gefeiert.

Eine Lesung im Rahmen von STADT LAND BUCH

13.11.2018 - 20:00
Georg Büchner Buchladen, Wörther Straße 16, 10405 Berlin
6€ inkl. Snacks und Getränke
Ramsland, Morten
SCHÖFFLING
ISBN/EAN: 9783731761495
17,99 €