Buchtipps - Sachbuch

Wer die Frage des säkularen Staates vertiefen möchte, ist bei Horst Dreiers Buch Staat ohne Gott. Die Religion in der säkularen Moderne gut aufgehoben. „Nur in einem Staat ohne Gott können alle Bürger gemäß ihren durchaus unterschiedlichen religiösen oder sonstigen Überzeugungen in Freiheit leben“, ist eine Kernthese des Autors. Sie ist nicht...
Was haben Tyrannosarus rex und der Sperling („Spatz“) gemeinsam? Sie sind nahe Verwandte. Denn alle heutigen Vögel stammen von den Dinosauriern ab. Warum wurde die Tischerlertochter Mary Anning 150 Jahre nach ihrem Tod von der britischen Royal Society zu den 10 einflussreichsten Naturwissenschaftlerinnen gekürt? Sie hatte zu Lebzeiten um 1800...
Der Wissenschaftsjournalist Ed Yong tritt an, das Zitat von Orson Welles zu widerlegen: „Wir werden allein geboren, wir leben allein und wir sterben allein.“ Stattdessen führt er uns in die Welt der Mikroorganismen und verändert ganz nebenbei unser Verständnis vom autonomen Individuum – ob menschliches Tier oder nicht. Neben einem historischen...
Ein neuer wunderbarer Band in den Naturkunden des Matthes & Seitz Verlags aus Berlin: Eva Meijer schließt eine Lücke, über die sie sich Zeit ihres Philosophie-Studiums wunderte: Die Abwesenheit von Tieren und insbesondere deren Kommunikationsformen in der westlichen Philosophie. Während sich viele Tiere Namen geben und sich damit ansprechen,...
Von nichtpassenden Beziehungen und ihrem wolhverdienten Ende. Thomas Meyers These besagt, dass vier von fünf Beziehungen nicht passen und sofort beendet werden müssten. In seinem persönlichsten Buch "Trennt Euch!" widmet er sich in Form des literarischen Essays diesen inkompatiblen Beziehungen. Scharfsinnig und mit hoher analytischer Gabe...
Was unsere Individualität ausmacht und wie wir sie leben können: Lebe ich wirklich das Leben, das zu mir passt? In diesem Buch beschreibt der Entwicklungsforscher Remo H. Largo, der bis zu seiner Emeritierung 2005 Professor für Kinderheilkunde war und sich mit der kindlichen Entwicklung und deren möglichen Störungen befasst hat, das „passende...
Meinung, Macht und Manipulation: Die Hauptthese, die die Psychologin und Hirnforscherin Sharot formuliert ist, dass wir nie allein sind, selbst beim Gedankenschweifen, immer sind andere dabei. Und das hat damit zu tun, dass die Meinungen der Anderen allgegenwärtig sind. Ohne dass es uns bewusst sein mag, bestimmt sie mit, zu welchen Schlüssen...
Eine sehr persönliche Geschichte Warum sind wir so, wie wir sind? Was ist in der Familie angelegt, was erworben? Was können wir selbst bestimmen? Als Siddhartha Mukherjee seinen Bestseller "Der König aller Krankheiten" beendet hatte, machte er sich auf eine Reise in die indische Heimat. Er besucht Cousin Moni, der an Schizophrenie...
„Wie der Westen Syrien ins Chaos stürzte“ – ist der äußerst zutreffende Untertitel von Michael Lüders‘ zweiten Buch zu Krieg und Chaos im Nahen und Mittleren Osten. Und wie im ersten Buch, „Wer den Wind sät“, geht der Autor auch hier zurück in die Geschichte und erzählt, wie bereits Ende der 1940er Jahre der CIA die Politik des Regimewechsel auch...
Der Philosoph Schmid widmet sich kleinen und großen Lebensfragen: Welche Bedeutung haben Berührungen, Gewohnheiten, Sehnsüchte, Schönes? Was ist Glück? Hat das eigene Leben, das Leben überhaupt einen Sinn? Welchem Zweck dient die Arbeit? Wie lässt sich Orientierung fürs Leben finden? Wie umgehen mit Ärger, Lebenskrisen, Enttäuschungen, Schmerzen,...

Seiten