0

Über uns

"Ein Mensch muß auch der Narr von Verstand seyn, damit er sagen kann: Narrisch Welt! Schön Welt!" - so dichtete Büchner 1837 kurz vor seinem Tod in seinem berühmten Drama Woyzeck.  

1995-2018 führte die Gründerin S. Vilmar den Georg Büchner Buchladen am Kollwitzplatz und machte ihn zu einem kulturellen Zentrum im Prenzlauer Berg mit großer Strahlkraft. In dieser Tradition steht die Georg Büchner Buchladen GmbH auch unter neuer…

Serhij Zhadan erhält den Friedenspreis des D…

Der Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels hat den ukrainischen Schriftsteller, Dichter, Übersetzer und Musiker Serhij Zhadan zum diesjährigen Träger des Friedenspreises gewählt.

 

Ingeborg-Bachmann-Preis 2022 für Ana Marwan

Der diesjährige Ingeborg-Bachmann-Preis, dessen Verleihung nach zwei Jahren wieder vor Livepublikum stattfand, ging an die slowenische Autorin Ana Marwan.

Solidarität mit Tsitsi Dangarembga und Julie…

Gemeinsam mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, dem Orlanda Verlag sowie PEN Berlin zeigen wir das Gesicht eines Prozesses, der hauptsächlich politisch motiviert…

PEN Berlin

Wie das Branchenmagazin BÖRSENBLATT berichtet, wird mit dem Datum 10.6.2022 ein neuer nationaler Verband (PEN Berlin) gegründet. 

Nach dem großen, medienwirksamen Streit im deutschen PEN haben sich 232 Schriftsteller:innen und Verleger:innen um Deniz Yücel und Eva Menasse zusammengetan. Am Freitag, 10.6.…

Berlin liest ein Buch

In der Woche vom 5.-12. Juni 22 findet die stadtweite Literaturaktion zum zweiten Mal statt. Das Buch „Herkunft“ von Saša Stanišić, mit dem er 2019 den deutschen Buchpreis gewann, steht im Mittelpunkt dieser Woche.

Gewinnspiel: Post für Miss Braitwhistle

11 Jahre gewartet aber um keinen Tag gealtert: Die Miss Braitwhistle-Reihe von Sabine Ludwig wird vom Dressler Verlag neu aufgelegt und zaubert die magischen Geschichten mit neuem Design in unsere Bücherregale. Außerdem erscheint im Juli endlich der heiß ersehnte sechste Teil, es ist also noch nicht vorbei mit der Albtraumklasse 4a und das wollen wir feiern.…

Deutscher Sachbuchpreis 2022!

Herzlichen Glückwunsch an Stephan Malinowski, Gewinner des Deutschen Sachbuchpreises 2022! 

Schwarze Schafe im Georg Büchner Buchladen!

Wir erweitern unser Sortiment um Kinderbücher in ukrainischer Sprache: Für alle, die ankommen und alle, die dabei unterstützen! Der wunderbare Verlag Schwarze Schafe aus Czernowitz verlegt ukrainische Kinderbuchautor_innen und übersetzt tolle Klassiker. Ab sofort werden wir stets eine schöne Auswahl der Titel des Verlags am Lager haben.

IDAHOBIT

Am 17. Mai ist der internationale Tag gegen Homophobie Biphobie, Interphobie und Transphobie. Noch immer werden Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder geschlechtlichen Identität strafrechtlich verfolgt, noch immer müssen Menschen um ihr Leben bangen.

29.08.2220:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Von arbeitenden Frauen, Fallschirmmüttern und Mittelschichtsfeministinnen – Marlen Hobrack formuliert die Klassenfrage aus weiblicher Perspektive radikal neu.

30.08.2220:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Ilka Piepgras wollte nie einen Hund. In ihrer Vorstellung passte ein Hund eher zu älteren Menschen im Ruhestand und nicht zu einer berufstätigen Journalistin mit Mann und Teenagerkindern. Trotz aller Zweifel lässt sie sich überreden und ist auch am Tag des Einzugs von Teddy, einem Berner Sennenhund relativ skeptisch. Doch durch die Aufnahme verändert sich ihr Leben.

08.09.2220:00 Uhr bis 22:00 Uhr

»Wie ist das klein, womit wir ringen, was mit uns ringt, wie ist das groß« RAINER MARIA RILKE

Tipp der Woche

 
Orwells Rosen

Orwells Rosen

von Solnit, Rebecca

Zum Artikel

24,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb

Newsletter

Wählen Sie die Newsletter, die Sie abonnieren oder abbestellen wollen.


Mit * gekennzeichnete Felder sind auszufüllen.

Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier abrufen.

Die Ich-Erzählerin ist Schriftstellerin, sie ist mit dem Schauspieler Bruno zusammen. Gemeinsam mit ihm ist sie zu einer Premierenfeier in einem Lokal eingeladen, bei dessen Betreten sie plötzlich ein Dejavu hat. Sie ist sich sicher, in diesem Raum schonmal gewesen zu sein. Er liegt in Barcelona ganz in der Nähe ihrer ehemaligen Schule. Irgendwann stellt sich heraus: das Lokal gehörte dem Vater ihrer Schulfreundin Gema. Gema starb fünfzehnjährig.

Ein Tisch voller Scones mit Marmelade und Clotted Cream, dazu Tee (oder bei diesen Temperaturen Eistee). Das sind die besten Voraussetzungen, um Richard Osman und seinen Donnerstagsmordclub kennenzulernen.

„Auf der Landstraße zwischen Cottbus und Berlin bewegten sich zwei Goldmacher. Sie waren ursprünglich nicht zusammen unterwegs gewesen, waren einander jedoch zufällig begegnet, an einer Stelle, an der die Landstraße auf der Luckenwalder Heide eine Kurve beschreibt, kurz vor Golmberg“, so beginnt der neue Roman des großen norwegischen Erzählers Erik Fosnes Hansen.

London ist umgeben von Müll und giftigem Wasser und mittendrin das Heap House, die Residenz der Iremongers. Sie sind die Meister des Mülls, die Elite der Stadt. (Freiwillig) Eingeschlossen im oberen Bereich der Villa ist die Familie über die Jahre etwas seltsam geworden. Zwischen den vielen Verwandten und Geburtsobjekten, die jeder Iremonger bei seiner Geburt bekommt, befindet sich Clod. Er ist der Außenseiter der Familie.

Willkommen im Club der Wilden! Kennen Sie das? Mal wieder um 3:40 Uhr wach gewesen? Im eigenen Saft gelegen? Oder ständig gefroren? 3 Wochen lang die Periode gehabt? Dann wieder 3 Monate nicht? Dünnhäutig wie in der Pubertät? Leicht reizbar? Oder auch stärker??? Und dabei das Gefühl, dass das Ganze sich wie ein never ending PMS anfühlt?

Liest man nur die Inhaltsangabe des neuen Romans von Percival Everett, zuckt so manche Hand instinktiv zurück. Es geht um den Paläontologen (Fossilien!) Zach Wells, dessen zwölfjährige Tochter zunächst erblindet und daraufhin eine unheilbare Krankheit und drastisch verkürzte Lebenserwartung diagnostiziert bekommt. Aber es ist ja gerade die Kraft und der Zauber der Literatur, aus einer existenziellen Krise etwas Neues zu machen. Und das schafft Everett, deswegen empfehlen wir Ihnen dieses Buch umso mehr.