0

Lisa Jaspers, Naomi Ryland, Silvie Horch (Hrsg.): Unlearn Patriarchy

Überall können wir es lesen: das Patriarchat ist am Ende! Doch ändert sich in der Wirklichkeit meist sehr wenig, oder nur mühevoll und langsam. Woran liegt das? Wo doch die meisten Menschen merken, dass die Strukturen, so wie sie sind, uns weder glücklich noch zufrieden machen? Einerseits sind da jene Personen, die Vorteile aus dem Patriarchat ziehen, die die Macht in den Händen halten und kein Interesse daran haben, dass sich etwas ändert. Andererseits sind es auch oft die Menschen, die gelernt haben, dass die Dinge nun mal so sind, wie sie sind. Die all die patriarchalen Verhaltensmuster und Glaubensätze gelernt und verinnerlicht haben.

Doch wie können wir lernen, diese alten Muster zu durchbrechen und zu verändern?

Die Dinge zu hinterfragen, die wir gelernt und bisher für selbstverständlich gehalten haben und uns zu fragen, ob es nicht auch anders geht, darum geht es in dem Buch von Lisa Jaspers, Naomi Ryland und Silvie Horch. Fünfzehn Autorinnen unterschiedlicher Herkunft äußern sich hier zu Themen wie Sprache, Familie, Rassismus, Sex oder Arbeitswelten und geben mit ihren Texten Impulse um ein anderes, selbstbestimmteres und freieres Leben zu führen.

 

 

Mit Beiträgen von Madeleine Alizadeh, Teresa Bücker, Kübra Gümüsay, Emilia Roig, Kristina Lunz u.v.a.
Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783550202193
22,99 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Kategorie: Frauensachbuch