Buchtipps - Romane

Otar Tschiladses neuer Roman zeichnet virtuos ein Zeitbild seines in schwierigem Umbruch befindlichen Landes, das sich nach der Loslösung vom Imperium erst selbst finden muss. Das Idyll des einfachen Hirten an einem Bergeshang des Kaukasus trügt: Der Hirte ist in Not, er weiß, dass sich derweil der russische Chef des Militärpostens lustvoll mit...
Brasilien 2015. Porto Alegre. Auf offener Straße wird Andrei Dukelski erschossen, der/die Mörder sind auf sein Handy aus. Andrei war der zentrale Kopf einer studentischen Clique von drei jungen Männern und einer Frau, die um die Jahrtausendwende die Grenzen des Digitalen voll ausloteten und unter anderem das Online-Fanzine/E-Zine Orangotango...
Miquel Gensana i Gíro wird von seiner angebeteten Júlia überraschend in ein neues, angesagtes Restaurant geführt - zuvor über Jahrzehnte der Stammsitz seiner weit verzweigten, adligen Familie. Das Sitzen und Essen dort läßt ihn die zweihundertjährige Familiengeschichte mit zahlreichen Verwicklungen und überraschenden Wendungen rekapitulieren, die...
Teil 2 der Geschichte des grandiosen Abstiegs von Vernon Subutex: Virginie Despentes mit Das Leben des Vernon Subutex 2. Die schon im ersten Teil bitterböse Erzählung eines individuellen Zerfalls vor dem Hintergrund der „an schwerem Rechtsruck erkrankten“ französischen Gesellschaft, setzt sich im zweiten Teil fulminant fort. Der Held, der im...
Ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2018 in der Kategorie Übersetzung (Sabine Stöhr und Juri Durkot). Die russischen Militäraktionen gegen die Ukraine bedeuten Krieg im Donbass. Dort will ein junger Lehrer seinen 13-jährigen Neffen aus dem Internat am anderen Ende der Stadt nach Hause holen. Die Schule, in der seine...
Dieser Roman gehört zu den Frühwerken des Erfinders von „Herr der Ringe“. Es ist die Geschichte von Kullervo, ein Waisenknabe, der bei dem finsteren Magier Untamo aufwächst. Untamo hat nicht nur Kullervos Vater umgebracht und seine Mutter entführt, er hat sogar dreimal versucht, Kullervo zu töten. Dieser kennt nur noch Rache und wartet auf den...
Penny Baker hat gerade ihr Studium abgeschlossen und ist arbeitslos, als sie beschließt, das verlassene und allmählich zerfallende Elternhaus in Jersey City zu renovieren. Doch das Haus wurde von ein paar stark rauchenden Anarchisten besetzt, ihre WG nennen sie „Nicotine“. Sehr nett findet Penny diese Hausbesetzer und zieht ins Nachbarhaus. Sie...
Keine Geringere als die große englische Krimi-Autorin Minette Walters hat das Genre gewechselt und einen spannenden Historienroman geschrieben, das Porträt einer unheilvollen Zeit. Es ist das Jahr 1348, und auch an der Küste Südenglands wütet die Pest. Die Menschen sind in Aufruhr, ganze Familien werden durch den „Schwarzen Tod“ zerstört....
Dieses Buch ist definitiv eines unserer Frühlings-Favoriten. Gerade erst ins Deutsche übersetzt, stand es letztes Jahr auf der Shortlist des Man Booker Preises. Erzählt wird die Geschichte von Linda, die in den Resten des gescheiterten Versuchs ihrer Eltern aufwächst, eine Landkommune zu gründen. Erst der Babysitter-Job bei den neuen (und in...
‚Cider mit Rosie‘ ist eine Wiederentdeckung, und eine wunderschöne dazu. In den frühen 1950er Jahren geschrieben, wurde dieser erste von drei Teilen einer autobiografischen Kindheitserzählung schnell zum Welterfolg. Es sind die Erinnerung Laurie Lee’s, wie er im Südwesten Englands kurz nach Ende des ersten Weltkrieges aufwächst: Die ersten...

Seiten