Buchtipps - Romane

"Ich will die Zukunft bauen und die Vergangenheit abreißen." Luise Schilling, Tochter aus gutem Berliner Industriellen-Haushalt geht 1922 nach Weimar ans Bauhaus, will Architektur studieren, landet aber zunächst in der reformerischen Mazdaznan-Bewegung um Johannes Itten - und am Webstuhl. Erst später kann sie ihre Pläne in Dessau verwirklichen...
Dies ist die Geschichte des im Exil lebenden Musikers Taduno, dessen Stimme verstummt ist. Das Verschwinden seiner ehemaligen Geliebten führt ihn zurück in ein Land, das unter den Repressionen von Geheimdienst und der Willkür des Diktators leidet. So macht er sich auf die Suche nach einer verschleppten Geliebten und gleichzeitig auf die Suche nach...
Im Kairo der 1940er Jahre treffen zwei Welten aufeinander. Extravaganz und Dekadenz auf der einen, Aubeutung und Unterdrückung auf der anderen Seite. Die Welten von Paschas, Monarchen und Diplomaten und die der Diener, Kellner und Köche. In diesem Mikrokosmos erschafft al-Ahawi eine Vielfalt an Figuren und verknüpft mit deren Schicksal...
Diese Geschichte ist grausam, erschreckend und poetisch zugleich. Es ist die Geschichte von sechs jungen Männern und deren Wandlung von fußballbegeisterten Jungen zu fanatischen Attentätern, die das "Paradies" suchen. Eindrucksvoll schildert Binebine die Herkunftsgeschichten der Jungen aus den Elendsvierteln von Casablanca, die ihre...
Der Vater von Yochtan hat gemeinschaftlichen Selbstmord mit einer wildfremden Frau begangen. Yochtan und ihre Mutter verlieren sich in ihrer Trauer und der Frage nach dem Warum. Banana Yoshimoto erzählt zart und leise den Weg der beiden zurück ins Leben. Es ist ein Buch das in seiner Zartheit berührt und Mut gibt, einen schwierigen Weg Schritt...
Kurkow erkundet die "sowjetische Mentalität" in einem märchenhaft-melancholischen und bisweilen schmerzhaft-satirischen Roman. Eine Wanderung durch die Sowjetunion, eine Reise quer durch die Taiga: der Matrose Charitonow, der einen dringenden, „explosiven“ Auftrag hat, wird unterwegs mit einer Reihe von bizarren Charakteren und seltsamen Orten...
Vier Personen, drei Perspektiven. Die berühmte Schriftstellerin Vera Sigall (als Vorbild galt der Autorin die brasilianische Schriftstellerin Clarice Lispector) liegt nach einem Sturz im Koma. Sie wird täglich besucht von ihrem deutlich jüngeren Nachbarn Daniel, in tiefer Zuneigung verbunden; sowie der jungen Emilia, die...
Chloe Aridjis schildert in ihrem Buch, wie die junge Tatjana aus Mexiko-Stadt nach Berlin kommt. Auf einsamen Spaziergängen durchstreift sie die Stadt und erlebt ihre Bewohner. Aber noch interessanter für sie sind die "Geister" Berlins: von einer überfüllten U-Bahn, in der Hitler als alte Frau erscheint, von den unterirdischen Landschaften. Chloe...
Ein historischer Epos des 20. Jahrhunderts führt uns nach Kuba und ist mehr als eine Hommage an die Revolution. Literarisch auf hohem Niveau lässt sie Täter, Opfer, kleine und große Leute zu Wort kommen. Im Zentrum stehen die zwei Castro-Brüder und Che Guevara mit dem von ihnen angeführten Kampf gegen die Macht der amerikanischen Konzerne - ein...
Der Roman spielt in London nach 1945, als der II. Weltkrieg zuende ging. Es sind die Geschichten der ersten Migranten aus den (Noch)-Kolonien Großbritanniens: Sie kommen aus der Karibik und staunen über die Dampfwolken vor ihren Mündern. Mit Billigjobs und Taubenjagd lernen sie die Kunst des Überlebens in einer für sie fremden Kultur, um sich neu...

Seiten