Buchtipps

„Ich kenne eigentlich niemanden, der einen entspannteren Alltag hat als ich.“ „Findest du diese Aussage nicht überheblich?“ „Dass ich überheblich bin, solltest du mittlerweile wissen.“                        …
„The hate you give“  von Angie Tomas ab 14 Jahren Die 16-Jährige Starr Carter, erzählt von ihrem Leben zwischen zwei verschiedenen Welten mit zwei verschiedenen Versionen von ihr selbst. In der einen Welt, in ihrer Privatschule mit hauptsachlich Weißen privilegierten Lehrern, Schüler und „Freunden‘‘ vor denen sie sich Verstellen muss, um…
„Wir sind alle Geschichten. Ich, meine Mutter, Großmutter. Meine Freunde. Auch du, Großvater Ichiro. Ganz besonders du. Ich hielt unsere Geschichten für geradlinig. Aber ich lag falsch.“ Wie unser aller Leben, ist auch das von Mizuki durchzogen von Sonderbarem, Fröhlichem, Schmerzhaftem und vor allem: Hoffnungsvollem. Seit einiger Zeit geht es…
Schwimmen im Baggersee, Schneeballschlacht und Bauchschmerzen vor Lachen – Eindrücke aus Ruths Kindheit. Doch auch streitende Eltern gehören dazu, und ein Großvater, auf dessen Schoß Ruth niemals mehr sitzen will. Zuletzt ist da noch Viktor, ihr bester Freund. Was die beiden verbindet, ist die Erfahrung von Missbrauch, nicht aber der Umgang damit…
„Als Kind wollte ich noch nicht Kriegsreporterin werden, sondern Zauberin. Hab jeden Tag im Briefkasten nachgeschaut, ob mein Brief aus Hogwarts schon da ist, und auch, wenn mir eigentlich klar war, dass es das nicht wirklich gibt, hat ein Teil von mir doch daran geglaubt. Ich hatte einen ziemlich genauen Plan, was ich zaubere, sobald ich es kann…
Der Ich-Erzähler kommt mit seiner Freundin und der kleinen Tochter nach einigen Jahren zurück an den Ort seiner Kindheit mitten im Elbsandsteingebirge mit seiner bizarren Schönheit. Hier begegnet er seinem besten Kindheitsfreund Vito wieder, mit dem ihn Abenteuer, Schuleschwänzen, und unzählige gemeinsame Stunden verbinden. Das Verhältnis ist…
Was für eine Lust am Erzählen! Der neue Roman von Colum McCann ist ein nicht enden-wollendes Feuerwerk an Geschichten, Assoziationen und Perspektiven. Das entspricht durchaus dem Titel, denn ein Apeirogon ist eine geometrische Figur mit einer zählbar unendlichen Anzahl an Seiten. Und so kann man sich wunderbar verlieren in den 1001 Kapiteln des…
Als Vivian Maier 2009 stirbt ist sie vereinsamt und weitgehend unbekannt. Sie hinterlässt einen Berg Mietschulden, an die 200.000 Fotos von Momentaufnahmen aus den Straßen New Yorks & Chicago und haufenweise Zeitungsartikel, sorgfältig zu Stapeln geordnet. Wenig später avanciert sie posthum zur genialen Straßenfotografin – ihre Fotos gelangen…
In seinem neuen Roman, der mit dem wichtigsten französischen Literaturpreis ausgezeichnet wurde, erzählt Jean-Paul Dubois von einem Mann namens Paul Hansen. Der Sohn eines dänischen Pastors und einer französischen Kinobesitzerin wächst im Toulouse der 1960er Jahre auf. Er führt ein unauffälliges Leben. Zwar ist es nicht ohne Turbulenzen, doch…
Elsa und Adam Rosen ziehen 1909 in das Haus, welches der noch junge, unbekannte und unkonventionelle Architekt Max Taubert (Taut!) ihnen gebaut hat.   2001 zieht ein neues Ehepaar dort ein. Die denkmalgerechte Sanierung ist ein Kraftakt, Hannah Lekebusch widmet ihre gesamte Zeit der Inszenierung des Hauses, sie richtet zweiwöchentlich…

Seiten