Miriam Stein: Die gereizte Frau.

Willkommen im Club der Wilden! Kennen Sie das? Mal wieder um 3:40 Uhr wach gewesen? Im eigenen Saft gelegen? Oder ständig gefroren? 3 Wochen lang die Periode gehabt? Dann wieder 3 Monate nicht? Dünnhäutig wie in der Pubertät? Leicht reizbar? Oder auch stärker??? Und dabei das Gefühl, dass das Ganze sich wie ein never ending PMS anfühlt?

Genauso können sie sich anfühlen, die Wechseljahre. Lange Zeit ein absolutes Tabu, sind zuletzt endlich mehr und mehr Bücher zu dem Thema erschienen. Das neue Highlight: Miriam Stein - Die gereizte Frau. Die Autorin gerät mit Anfang Vierzig in diesen Wandel, den sie sich erstmal überhaupt nicht erklären kann. Menopause mit Vierzig? Kann das sein? Und was heißt das überhaupt? Gibt man den Begriff bei Google ein, wird als Menopause die letzte Menstruation im Leben einer Frau bezeichnet. Aber was ist mit den Jahren bis dahin? 

Ca. 50 Millionen Frauen sind jedes Jahr davon betroffen. Die meisten Frauen geraten eher unbewusst in diese besondere Zeit, die sogenannte Perimenopause. Für viele ist es die Hölle, für manche mal mehr, mal weniger anstrengend. Die Pille oder Hormone werden einem schnell nahe gelegt, sollten die Beschwerden allzu schlimm sein. Suggeriert wird, dass die beste Zeit jetzt vorbei ist: wir Frauen sind auf dem absteigenden Ast, wir vertrocknen und werden alt. Anti-Aging Produkte sollen wir kaufen und sonst möglichst schön die Klappe halten und einfach weiter funktionieren. Schlechte Laune, Wut oder auch Traurigkeit einfach wegstecken und dabei möglichst gut aussehen. 

Dass es aber Alternativen gibt und die Wechseljahre konstruktiv sein können, dass es wichtig ist dieses Tabu zu durchbrechen und endlich drüber zu sprechen, das beschreibt Miriam Stein hier sehr eindrücklich. Klar kann diese späte Pubertät zu Veränderung nicht nur des Körpers, sondern auch der körperlichen, emotionalen und geistigen Bedürfnisse führen. So wie die frühe ja auch. Was es aber mit gesellschaftlichen Klischees auf sich hat, was gut an Veränderung ist und wie befreiend diese Zeit schlussendlich sein kann, darüber berichtet und unterhält sich die Autorin u.a. mit der Gynäkologin Sheila de Liz, der Heilpraktikerin Anja Scherret, der Menopausen Start-up Gründerin Susanne Liedtke so offen und ehrlich, so ernsthaft und humorvoll, dass man jeder Frau (und besser auch jedem Mann) das Buch sofort in die Hände legen sollte!

Kategorie: Frauensachbuch