Abbas Khider: Der Erinnerungsfälscher.

Said Al-Wahid ist Schriftsteller. Nach einer Podiumsdiskussion in Mainz fährt er nicht nach Berlin zurück, sondern fliegt direkt zu seiner sterbenden Mutter nach Bagdad - etliche Jahre, nachdem er aus dem Irak geflohen ist. Auf dem Weg dahin durchlebt er noch einmal seine extrem wechselvolle Geschichte voller Unsicherheiten und Gefahren durch Jordanien, Ägypten, Libyen und Griechenland, an deren vorläufigem Ende zunächst die deutsche Staatsbürgerschaft steht. Dennoch kommen immer wieder Querschläge aus der deutschen Bürokratie, manch niederträchtige Absurdität, die ihm das Leben massiv erschweren.  

Ein schmales, aber gewaltiges Buch.

 

 

Kategorie: Romane