0

Julia Schoch: Das Vorkommnis.

Die ich-Erzählerin ist auf Lesereise in Norddeutschland. Nach einer Lesung in Lübeck tritt beim Signieren eine Frau auf sie zu und behauptet, dass sie beide den selben Vater hätten. Für die Ich-Erzählerin beginnt eine lange Befragung ihrer selbst und ihrer bis dahin vermeintlichen Sicherheiten: das Familienkonstrukt ihrer Herkunftsfamilie gerät ins Wanken und auch ihr eigenes hinterfragt sie pausenlos. Zumal sie kurz nach dieser Offenbarung aufgrund einer Gastdozentur in die USA reist und dort mit den Studierenden über der deutsch-deutschen Literaturstreit spricht. Ihre Mutter ist mitgereist und paßt auf die beiden kleinen Kinder auf. „Familie ist Fiktion“, meint sie. Und misstraut nebenbei ihrem Mann, dem sie ebenso eine Affäre zutraut.

Teil 1 einer biographischen Trilogie

Einband:
gebundenes Buch

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

20,00 €inkl. MwSt.

Download

16,99 €inkl. MwSt.
Kategorie: Romane