Mathieu Sapin: Gérard. Fünf Jahre am Rockzipfel von Depardieu. Moderation: Knut Elstermann.

Ein Weltstar & ein Comiczeichner auf Reisen

Christoph Kolumbus, Danton, Cyrano de Bergerac, der Graf von Monte Christo, Alexandre Dumas. Lang ist die Liste der historischen und literarischen Figuren, die Gerard Dépardieu verkörpert hat, in Filmen von Bernardo Bertolucci, Ridley Scott oder François Truffaut. Einem jüngeren Publikum ist er vor allem als Obelix in vier „Asterix“-Verfilmungen bekannt, weitgehend vergessen hingegen seine skandalträchtigen Rollen aus den 70er-Jahren wie in „Les Valseuses“. Eine Arte-Dokumentation schickt Depardieu auf den Spuren des Schriftstellers Alexandre Dumas in den Kaukasus. Und weil Dumas auf seiner Reise vor 150 Jahren von einem Maler begleitet wurde, reist Gérard Depardieu mit einem Comiczeichner, der dann gleich ein ganzes Buch über den Mimen macht und über fünf Jahre hinweg immer wieder in dessen Welt eintaucht. Depardieu polarisiert, seine Begeisterung für Wladimir Putin, die Annahme der russischen Staatsangehörigkeit oder seine Steuerflucht nach Belgien machten weit über Frankreich hinaus Schlagzeilen. Der  1974 in Dijon geborene Illustrator und Graphic-Novel-Autor Mathieu Sapin zeichnet ein vielschichtiges, fesselndes und humorvolles Bild des Weltstars. Im Kesselhaus der Kulturbrauerei stellt er seinen Graphic-Novel-Band gemeinsam mit Knut Elstermann erstmals in Berlin vor. Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen Literatur: BERLIN, dem Institut français Deutschland und dem Verlag Reprodukt. Moderation: Knut Elstermann

15.03.2018 - 20:00
Kesselhaus der Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin
AK 8€, ermäßigt 5€
Sapin, Mathieu
Reprodukt Dirk Rehm
ISBN/EAN: 9783956401435
24,00 €